22.11.2016 | Top-Thema HR Next Generation Award 2016

Die Gewinnerin steht fest

Initiatoren HR Next Generation Award 2014

Kapitel
Die Finalisten und Jury des "HR Next Generation Award 2016" um die diesjährige Siegerin Nadja Mütterlein (2. v. l.)
Bild: Haufe Online Redaktion

Auf dem innovativen DGFP Lab in Berlin haben die Nachwuchspersonaler ihr Voting abgegeben: Gewinnerin des "HR Next Generation Award" 2016 ist Nadja Mütterlein, HR Business Partner der Robert Bosch GmbH in Stuttgart.

Das DGFP Lab in Berlin ist derzeit eine der coolsten HR-Veranstaltungen, die sich an Nachwuchspersonaler wendet. Am Abend des ersten Tags kamen in diesem Jahr die Teilnehmer des Events zusammen, um die Gewinner des "HR Next Generation Award" zu bestimmen. Das Publikum sollte entscheiden.

Vier Finalisten traten gegeneinander an (hier erfahren Sie mehr zu den diesjährigen Finalisten). Jeder hatte sechs Minuten Zeit, um "seine" Geschichte zu erzählen.

Digitale Nomadin und Startup-Gründerin

Nadja Mütterlein, HR Business Partner bei Bosch, musste als Erste in den Ring. Sie erzählte, wie sie bei Bosch früh Verantwortung übernahm, wie sie als digitale Nomadin die Kultur verändern will und wie Sie aus Ihrer Leidenschaft heraus das Startup Remote Talents gründete, das Kulturveränderungen voranbringen soll.

Marcel Rütten kam als Zweiter und erzählte, wie er bei der Kindernothilfe mit kleinem Budget eine effektive Personalarbeit macht. Die Spender des NGO erwarten ja, dass über ihre Spende nicht die Verwaltung finanziert, sondern direkt geholfen wird.

Sina Fäckeler von Axa schilderte Erlebnisse aus Ihrer Familiengeschichte, die sie in Erinnerung behalten und geprägt hat. Solche einprägsamen Erlebnisse schilderte sie als Modell für die Entwicklung von Netzwerkstrukturen, die Sie als Personalerin beschäftigen.

Auch Manuel Fischer, HR Manager bei Goodyear Dunlop, der als letzter auf die Bühne musste, erzählte seine Geschichte. Er schilderte, wie er die Kommunikation mit seinen Mitarbeitern pflegt. Dabei nutzt er die digitalen Technologien, schafft aber immer auch wieder echte Zusammenkünfte.

Juroren werben für "ihre" Kandidaten

Nach der Präsentationsrunde war es die Aufgabe von vier Juroren, für "ihren" Kandidaten zu werben. Nicole Gilbert (Promerit), Katrin Hahn (Juwi), Simone Siebeke (vormals Henkel) und André Große-Jäger machten das mit Leidenschaft.

Am Ende forderte Ralf Schäfer, Leiter der DGFP-Akademie, der locker und souverän durch den Abend führte, das Publikum auf, sich zu entscheiden. Das Votum fiel auf Naja Mütterlein – die beste Nachwuchspersonalerin des Jahres 2016. Wir gratulieren!

Die Förderer des HR Next Generation Award 2016

Ziel des "HR Next Generation Award", der 2016 bereits zum achten Mal vergeben wurde, ist es, den jungen Talenten öffentlich Anerkennung zu zollen, die Bedeutung des Personalwesens für den Unternehmenserfolg hervorzuheben und das Berufsfeld als Karrieremöglichkeit für Einsteiger bekannt zu machen.

 

Das alles ermöglicht ein Netzwerk engagierter Förderer des Preises. Der HR Next Generation Award ist eine Initiative

Realisiert wird der Bewerbungsprozess mit

  • der viasto interview suite, der Lösung für zeitversetzte Videointerviews zur zuverlässigen und validen Personalauswahl, und
  • der Mentus GmbH, mit deren Profis die Finalisten ihren Auftritt vorbereiten.

Hier stellen wir Ihnen den Sieger und die Finalisten 2016 im Porträt vor.

Weitere Informationen zum Bewerbungsprozess, den Auswahlkriterien der Jury und den Vorjahres-Preisträgern finden Sie hier. 

Schlagworte zum Thema:  HR Next Generation Award

Aktuell

Meistgelesen