Zahlstellenverfahren (Verso... / 3 Maschineller Datenaustausch

3.1 Datenübertragung

Der maschinelle Datenaustausch zwischen den Zahlstellen und den Krankenkassen ist verpflichtend. Zwischen Zahlstellen und Krankenkassen müssen die Meldungen auf maschinellem Weg durch gesicherte und verschlüsselte Datenübertragung aus systemgeprüften Programmen oder mittels maschineller Ausfüllhilfen ausgetauscht werden.

3.2 Ermittlung der Versicherungsnummer

Liegt der Zahlstelle von Versorgungsbezügen keine Versicherungsnummer des Versorgungsempfängers vor, kann sie eine elektronische Abfrage der Versicherungsnummer an die Datenstelle der Rentenversicherung übermitteln. Die weiteren Meldepflichten bleiben davon unberührt.

Die Datenstelle der Rentenversicherung übermittelt der Zahlstelle unverzüglich durch Datenübertragung die Versicherungsnummer. Liegt der Datenstelle der Rentenversicherung keine Versicherungsnummer für den Versorgungsempfänger vor, erhält die Zahlstelle von dort einen entsprechenden Hinweis. Die Zahlstelle nimmt dann die Anmeldung ohne Versicherungsnummer vor, die daraufhin vergeben wird.

3.3 Beantragung einer Zahlstellennummer

Die Zahlstellen haben für die Durchführung der Meldeverfahren eine Zahlstellennummer beim Spitzenverband Bund der Krankenkassen elektronisch zu beantragen. Die Zahlstellennummern und alle Angaben, die zur Vergabe der Zahlstellennummer notwendig sind, werden in einer gesonderten elektronischen Datei beim Spitzenverband Bund der Krankenkassen gespeichert.

Die Zahlstellennummer ist von der Zahlstelle ausschließlich elektronisch zu beantragen. Hierfür benötigt die Zahlstelle einen Zugang zur kostenfreien Ausfüllhilfe sv.net. Damit erfasst sie die notwendigen Angaben, welche anschließend durch die ITSG GmbH geprüft werden. Sofern alle Angaben korrekt sind, wird eine Zahlstellennummer vergeben und die Zahlstelle sowohl postalisch als auch elektronisch darüber informiert.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge