Versetzungsmeldung an den Betriebsrat

Kurzbeschreibung

Vorlage für die Beteiligung des Betriebsrats über die vom Arbeitgeber beabsichtigte Versetzung eines Arbeitnehmers gemäß § 99 BetrVG.

Vorbemerkung

§ 99 Abs. 1 BetrVG regelt für beabsichtigte Versetzungen, dass der Arbeitgeber in Unternehmen mit in der Regel mehr als 20 wahlberechtigten Arbeitnehmern den Betriebsrat vor jeder Versetzung zu unterrichten und dessen Zustimmung einzuholen hat. Er hat dem Betriebsrat dabei Auskunft über die Person der Beteiligten zu geben und unter Vorlage der entsprechenden Unterlagen Auskunft über die Auswirkungen der geplanten Versetzung auf den zu versetzenden Mitarbeiter, bzw. auf andere Beschäftigte zu geben. Hierbei hat der Arbeitgeber insbesondere den in Aussicht genommenen Arbeitsplatz und die vorgesehene Eingruppierung mitzuteilen.

Versetzungsmeldung an den Betriebsrat

Absender

...................................................
 
An den Betriebsrat  
   
  ...................................................
  Ort, Datum

Beabsichtigte Versetzung/Mitteilung nach § 99 BetrVG

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir beabsichtigen zum ............................ die Versetzung des/der folgenden Mitarbeiters/Mitarbeiterin:

Name, Vorname Familienstand
Alter Geburtsdatum Kinderzahl Alter der Kinder
Wohnort, Straße
Beschäftigungsort □ Vollzeit   □ Teilzeit   □ Aushilfe

jetziger Arbeitsplatz/Abteilung

Eingruppierung

neuer Arbeitsplatz/Abteilung

Eingruppierung

Weitere vorgesehene Änderungen

Gründe für die vorgesehene Versetzung

Weitere Auswirkungen der Versetzung

Sollten gegen die geplanten Versetzung Bedenken bestehen, bitten wir um ausführliche schriftliche Stellungnahme innerhalb einer Woche, andernfalls um Zustimmung.

................................................. .................................................
Ort, Datum für den Arbeitgeber
................................................. .................................................
Eingangsdatum Betriebsrat für den Betriebsrat
Stellungnahme des Betriebsrats/urschriftlich zurück
Zu der beabsichtigten Versetzung wird wie folgt Stellung genommen: Gründe:
□ Der Betriebsrat gibt keine Stellungnahme ab. .................................................
□ Der Betriebsrat stimmt der Versetzung zu. .................................................
□ Der Betriebsrat widerspricht der Versetzung. .................................................
   
................................................. .................................................
Ort, Datum für den Betriebsrat

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge