Teilzeitausbildung / 6 Elterngeld

Auch Eltern in einer Teilzeitausbildung können einen Anspruch auf Elterngeld haben, wenn sie mit ihrem Kind oder ihren Kindern im Haushalt leben und diese selbst betreuen und erziehen.

Die Teilzeitausbildung selbst ist dabei kein Hindernis. Das Elterngeld wird dabei gezahlt, auch wenn die Ausbildung fortgesetzt wird oder wenn die Ausbildung wegen der Erziehung des Kindes unterbrochen wird.

Das Elterngeld beträgt 67 % des vorherigen bereinigten Einkommens (Durchschnitt aus 12 Monaten vor dem Geburtsmonat) aus Erwerbstätigkeit. Wird die Ausbildungsvergütung weiter bezogen, wird sie angerechnet, jedoch beträgt das Elterngeld auch dann mindestens 300 EUR monatlich. Das Elterngeld muss schriftlich bei den nach Landesrecht zuständigen Stellen (z. B. Jugendämter) beantragt werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge