Student: Beschäftigte Stude... / 10 Beiträge für beschäftigte Studenten

Der Arbeitgeber hat für rentenversicherungspflichtig beschäftigte Studenten Beiträge zur Rentenversicherung zu zahlen. Diese Pflichtbeiträge sind – mit Ausnahme bei einer geringfügig entlohnten Beschäftigung – vom beschäftigten Studenten und seinem Arbeitgeber je zur Hälfte aufzubringen. Evtl. Pauschalbeiträge zur Kranken- und Rentenversicherung hat der Arbeitgeber allein zu tragen und an die Minijob-Zentrale bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See abzuführen.

 

Praxis-Beispiel

Meldungen und Beiträge bei Studentenbeschäftigungen

Semesterferien vom 15.3.- bis 30.4. und vom 8.7. bis 14.10., der Student war im Laufe des Jahres nicht mehr als 26 Wochen mit mehr als 20 Wochenstunden beschäftigt.

 
Arbeitgeber A B
Befristung

1.4. bis 30.4.

(verlängert am 30.4. bis zum 30.6.)
8.9. bis 14.10.
Arbeitsentgelt monatlich 1.100 EUR 1.200 EUR
wöchentliche Arbeitszeit in Stunden 38,5 37
Versicherungsfreiheit

bis zum 29.4.

KV, PV, RV, ALV

8.9. bis 14.10.

KV, PV, ALV
SV-Zweige
DEÜV-Meldung

Anmeldung: 1.4.

Abmeldung: 29.4.
 
Versicherungspflicht

vom 30.4. bis 30.6.

KV, PV, RV, ALV

8.9. bis 14.10.

RV
SV-Zweige
DEÜV Anmeldung Beginn: 30.4. Beginn: 8.7.
DEÜV Abmeldung Ende: 30.6. Ende: 14.10.
Beitragstragung in den versicherungspflichtigen SV-Zweigen

50 % Arbeitnehmer (Student) zzgl. 0,25 % Beitragszuschlag in der PV ab Vollendung des 23. Lebensjahres bei Kinderlosigkeit sowie

50 % Arbeitgeber A

50 % Arbeitnehmer (Student) sowie

50 % Arbeitgeber B

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge