Praxis-Beispiele: Jahresarb... / 12 Elternzeit
 

Sachverhalt

Ein krankenversicherungsfreier, privat krankenversicherter Arbeitnehmer nimmt vom 1.8. bis 30.9.2021 Elternzeit. Während der gesamten Elternzeit wird eine zulässige Teilzeitbeschäftigung mit einem unter der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegenden Jahresarbeitsentgelt bei dem Arbeitgeber, der auch die Elternzeit gewährt, durchgeführt. Von der Möglichkeit der Befreiung von der Krankenversicherungspflicht wird kein Gebrauch gemacht. Nach dem Ende der Elternzeit wird die Jahresarbeitsentgeltgrenze wieder überschritten.

Wie wirkt sich die während der Elternzeit ausgeübte Beschäftigung in der Krankenversicherung aus?

Lösung

Während der Elternzeit besteht Krankenversicherungspflicht. Diese Krankenversicherungspflicht endet nicht mit dem Ende der Elternzeit. Sie endet zum Ablauf des Kalenderjahres, wenn auch die vom Beginn des nächsten Kalenderjahres an geltende Jahresarbeitsentgeltgrenze ebenfalls überschritten wird.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge