PDCA-Prinzip/-Zyklus
  

Begriff

Das PDCA-Prinzip (plan-do-check-act) geht auf den bedeutenden amerikanischen Qualitätsmanagement-Experten William E. Deming zurück. Er postulierte ein Grundverständnis hinsichtlich Vorgängen, Arbeitsweisen sowie allgemein Prozessen, das besagt, dass diese nach dem PDCA-Prinzip einfach gemanagt und immer wieder verbessert werden können.

PDCA: Der PDCA-Zyklus (auch Deming-Kreis genannt) besteht aus den Schritten: plan (planen), do (umsetzen), check (überprüfen/bewerten) und act (handeln/anwenden/verbessern).

Prinzip: Bedeutet Anerkennung der Möglichkeit und Notwendigkeit einer kontinuierlichen Verbesserung von Strukturen, Prozessen, Leistungen, Produkten etc. sowie der Installierung eines Prozesses dafür (kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP).

Der Kreislauf beginnt mit der Untersuchung der jeweiligen Ausgangssituation, um Verbesserungspotenziale zu erkennen und Maßnahmen zur Verbesserung zu erarbeiten. Im zweiten Schritt "do" erfolgt die (ggf. pilotartige) Umsetzung der Maßnahmen. Ob die gewünschte Verbesserung erzielt wurde bzw. die Maßnahmen wirksam sind, wird im dritten Schritt überprüft bzw. bewertet. Im positiven Fall werden im vierten Schritt die Maßnahmen als Standard definiert und regelmäßig auf Einhaltung/Wirksamkeit überprüft. Sind die erzielten Verbesserungen nicht ausreichend, wird direkt ein weiterer Verbesserungszyklus eingeleitet.

PDCA im Arbeitsschutzmanagement entsprechend der DIN ISO 45.001:

Der iterative Prozess des PDCA-Prinzips wird im AMS zur fortlaufenden Verbesserung des Managementsystems und jedes seiner einzelnen Elemente verwendet. PDCA steht im AMS (im Managementsystem für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit = SGA) für:

  • Planen: SGA-Risiken und SGA-Chancen und andere Risiken und Chancen bestimmen und bewerten, erforderliche SGA-Ziele und Prozesse festlegen, um Ergebnisse in Übereinstimmung mit der SGA-Politik der Organisation zu erhalten.
  • Durchführen: Prozesse wie geplant umsetzen.
  • Prüfen: Tätigkeiten und Prozesse im Hinblick auf die SGA-Politik sowie SGA-Ziele überwachen und messen und über die Ergebnisse berichten.
  • Handeln/Verbessern: Prozesse, Strukturen und Ergebnisse reflektieren. Maßnahmen für die fortlaufende Verbesserung der SGA-Leistung ergreifen, um die beabsichtigten Ergebnisse besser zu erreichen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge