Outsourcing im HR-Bereich / 2.4 Personalberatung

Die Personalberatung ist ein Teilbereich der Unternehmensberatung und beschäftigt sich mit HR-Management, wobei die Grenzen und Schwerpunkte von den Personalberatern unterschiedlich gesetzt werden.

Im Wesentlichen umfasst die Personalberatung folgende Bereiche:

  • Personalbestandsanalyse,
  • Personalauswahl und -beschaffung,
  • Personalentwicklung,
  • Potenzialanalysen,
  • Personalfreisetzung,
  • Personaleinsatz,
  • Personalführung,
  • Personalkostenmanagement,
  • Personalinformationssysteme,
  • Organisation/Optimierung der Personalprozesse,
  • Outsourcing,
  • Outplacement,
  • Karriereberatung.

Viele große Personalberater bieten heute Assessment-Center (AC) an. Dies bietet auch kleineren und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, diese Personalbeurteilungs- und -auswahlform zu nutzen. ACs sind in Form von Seminaren veranstaltete Ermittlungs- und Beurteilungsmethoden für vorhandene oder zukünftige Mitarbeiter. Ziel des AC ist es, bestimmte Verhaltensweisen und Einstellungen im zwischenmenschlichen Bereich festzustellen, Leistungspotenziale und/oder Weiterbildungsbedarf zu ermitteln.

Die Rationalisierung in den Unternehmen Deutschlands betrifft auch immer mehr die Führungskräfte. In diesem Bereich bieten viele Beratungsgesellschaften die Outplacementberatung an. Unter Outplacement versteht man die einvernehmliche Trennung von Führungskräften eines Unternehmens.

Gründe für eine Outplacementberatung können unter anderem sein:

  • Spannungen und Störungen des Vertrauensverhältnisses zwischen Führungskraft und Unternehmensleitung,
  • Fehlende Leistungsbereitschaft oder Entwicklungsfähigkeit,
  • Betriebsbedingter Personalabbau durch Aufgabe von Geschäftsbereichen,
  • Stilllegungen, Fusionen,
  • Änderung der Geschäftsinhalte,
  • Neuorganisation durch technischen Wandel,
  • Einführung einer Lean Management Strategie,
  • Änderung des Führungsstils oder der Unternehmensphilosophie.

Die Entlassung von hochrangigen Mitarbeitern ist in der Regel eine unerfreuliche Angelegenheit für beide Seiten. Für das Unternehmen ist das Ausscheiden von Führungskräften vielfach mit hohen Abfindungssummen verbunden, denen meist ein langwieriger Rechtsstreit vorausgeht. Darüber hinaus darf man die Auswirkung einer Entlassung von Führungskräften auf das Image der Firma nicht unterschätzen. Outplacementberater sorgen dafür, dass die negativen Wirkungen beim Ausscheiden von Führungskräften gemindert werden. Sie suchen auch nach Möglichkeiten, für den Mitarbeiter an einer anderen Stelle einen angemessenen Arbeitsplatz zu finden. Sie analysieren die Fähigkeiten und Qualifikationen der Mitarbeiter und bereiten sie in Seminaren und Trainings auf zukünftige Bewerbungen und Einstellungsgespräche vor. Sie vermitteln aber auch Kontakte und leiten Informationen für den Bewerber weiter. Oft wird den Stellensuchenden zeitlich befristet ein Büro zur Verfügung gestellt, sodass die Entlassenen nicht von vornherein als Arbeitslose dastehen. Die Kosten der Outplacementberatung trägt in der Regel der bisherige Arbeitgeber. Das Gesamthonorar wird bei vielen Beratern erst bei erfolgreichen Weitervermittlungen fällig. Entsprechend hoch sind die Aussichten für eine Führungskraft, mithilfe einer Outplacementfirma eine neue angemessene Position zu bekommen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge