Meldeverfahren bei Unterbre... / 1.1.3 Ende der Beschäftigung nach länger andauernder Unterbrechung

Erfolgt die Auflösung des Beschäftigungsverhältnisses später als in dem auf das Ende der Entgeltfortzahlung folgenden Kalendermonat, so sind folgende Meldungen zu erstatten:

  • für den Zeitpunkt des letzten Tages der Zahlung von Entgelt eine Unterbrechungsmeldung, die das bis dahin für das betreffende Kalenderjahr noch nicht gemeldete Entgelt erfasst. Die Unterbrechungsmeldung ist innerhalb von 2 Wochen nach dem Ende des auf die Unterbrechung der Zahlung von Entgelt folgenden Kalendermonats zu erstatten;
  • für den Zeitpunkt des Endes der Beschäftigung eine Abmeldung. Die Abmeldung ist innerhalb von 6 Wochen nach dem Ende der Beschäftigung zu erstatten.
 

Praxis-Beispiel

Krankengeld und Beschäftigungsende nach Ablauf des Krankengeldbezugs (Unterbrechungsmeldung und Abmeldung)

 

Unterbrechungsmeldung

Beginn der versicherungspflichtigen Beschäftigung
1.7.2000
Krankengeldbezug 6.6.2019 – 30.8.2019
Letzter Entgelttag 5.6.2019
Ende der Beschäftigung 30.11.2019
Unterbrechungsmeldung zum 5.6.2019
Meldeschlüssel 51
Meldezeitraum 1.1.2019 – 5.6.2019
Beitragspflichtiges Bruttoentgelt 25.723 EUR
Frist für die Unterbrechungsmeldung 15.8.2019
Abmeldung  
Abmeldung zum 30.11.2019
Meldeschlüssel 30
Meldezeitraum 6.6.2019 – 30.11.2019
Beitragspflichtiges Bruttoentgelt 000000 EUR
Späteste Frist für die Abmeldung 14.1.2020

Die Abmeldung ist mit der nächsten Entgeltabrechnung, spätestens innerhalb von 6 Wochen nach dem Ende der Beschäftigung zu erstatten.

 

Achtung

Beitragsfreiheit bei Krankengeldbezug

Während des Krankengeldbezugs bleibt die Mitgliedschaft in der Krankenversicherung beitragsfrei erhalten. Dies gilt auch für die Zeit nach der Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge