Die zuständigen örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe werden ermächtigt,

 

1.

die nach § 7 des Unterhaltsvorschussgesetzes auf das Land übergegangenen Ansprüche gerichtlich und außergerichtlich geltend zu machen und

 

2.

Ansprüche nach §§ 5 und 7 des Unterhaltsvorschussgesetzes

 

a)

bis zu 50 000 Euro zu stunden oder befristet niederzuschlagen,

 

b)

bis zu 25 000 Euro niederzuschlagen,

 

c)

bis zu 10 000 Euro zu erlassen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr?


Meistgelesene beiträge