Erstellen der Lohnsteuerbes... / 6.14.2 Versorgungsbezüge als laufender Arbeitslohn

In Zeile 29 der Lohnsteuerbescheinigung ist die Bemessungsgrundlage bei laufenden Versorgungsbezügen zu erfassen. Einzubeziehen sind auch – zusätzlich zu den laufenden Versorgungsbezügen – gewährte weitere Zuwendungen und geldwerte Vorteile mit Versorgungscharakter, z. B. steuerpflichtige Fahrtkostenzuschüsse, Freifahrtberechtigungen, Kontoführungsgebühren.

 

Hinweis

Bruttoarbeitslohn in Zeile 3 ungekürzt ausweisen

Laufende Versorgungsbezüge sind Teil des steuerpflichtigen Bruttoarbeitslohns und deshalb auch in den Zeilen 3 und 8 der Lohnsteuerbescheinigung auszuweisen.

Das Kalenderjahr des Versorgungsbeginns ist 4-stellig in Zeile 30 zu übermitteln.

In Zeile 31 muss bei unterjähriger Zahlung von laufenden Versorgungsbezügen der erste und letzte Monat übermittelt werden, für den Versorgungsbezüge gezahlt wurden (zweistellig mit Bindestrich, z. B. "02-12" oder "01-08"). Hintergrund ist, dass in diesem Fall die Freibeträge für Versorgungsbezüge nur zeitanteilig gewährt werden können.

Auch bei einem unterjährigen Wechsel des Versorgungsträgers sowie bei erstmaliger Zahlung eines Hinterbliebenenbezugs sind Eintragungen in Zeile 31 der Lohnsteuerbescheinigung vorzunehmen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge