Die Vergütung der Studierenden geschieht im Prinzip auf 2 Ebenen. Zum einen finanziert das Unternehmen das duale Studium, indem es die anfallenden Studiengebühren übernimmt. Zum anderen bekommen dual Studierende ein regelmäßiges Gehalt ausgezahlt. Diese beiden Faktoren, sowie die sehr wahrscheinliche Festanstellung im Anschluss, sorgen dafür, dass das duale Studium bei den Absolventen mit Fachhochschulreife so begehrt ist.

Die Zahlungsmodalitäten bei den dual Studierenden entsprechen denen aller anderen Auszubildenden und Mitarbeiter im Unternehmen. Das Gehalt ist meist jährlich gestaffelt und steigert sich im Studienverlauf. Bei Behörden und Verwaltungen ist der Verdienst der Studierenden über die gesamte Studiendauer hinweg konstant. Das exakte Gehalt wird vertraglich festgehalten.

 
Praxis-Beispiel

Formulierung der Vergütung im Ausbildungsvertrag

Das Gehalt des/der Studierenden beträgt pro Monat

im ersten Ausbildungs- und Studienjahr ................................ EUR

im zweiten Ausbildungs- und Studienjahr .............................. EUR

im dritten Ausbildungs- und Studienjahr ................................ EUR

im vierten Ausbildungs- und Studienjahr ............................... EUR

 
Praxis-Tipp

Gehaltsstudie gibt Überblick

Um einen Überblick zu bekommen, wie viel den Studierenden in etwa gezahlt wird, bietet sich ein Blick in die Gehaltsstudie der duales-studium GmbH an. Das Unternehmen hat im Jahr 2015 insgesamt rund 3.300 dual Studierende zu ihrem Gehalt befragt. Spezielle Auswertungen zu einzelnen Branchen, Unternehmensgrößen oder Bundesländern können ebenfalls online abgerufen werden. Darüber hinaus geben die Ergebnisse Aufschluss darüber, welche Incentives (Laptop, Handy, Reisekostenerstattung, etc.) von den Unternehmen zur Verfügung gestellt werden und ob die Studierenden über ihr Gehalt hinaus noch weitere finanzielle Unterstützung (von Eltern oder Verwandten, durch Nebenjobs, Studienkredite etc.) in Anspruch nehmen müssen.

Eventuell nötige Berufskleidung wird ebenfalls vom Betrieb zur Verfügung gestellt. Es gilt außerdem zu beachten, dass dual Studierende sozialversicherungspflichtig sind.

Gehalt nach Studiengang

Der Studiengang hat nur einen kleinen Einfluss darauf, wie viel ein dual Studierender verdient. Generell lässt sich aber sagen, dass Studiengänge mit wirtschaftlichem Bezug etwas besser bezahlt werden. Offenbar wird dieser Unterschied vor allem bei den Studiengängen Wirtschaftsinformatik (1.110 EUR Bruttogehalt) und Informatik (1.004 EUR Bruttogehalt) sowie Wirtschaftsingenieurwesen (1.044 EUR Bruttogehalt) und sonstiges Ingenieurwesen (934 EUR Bruttogehalt) deutlich.

Gehalt nach Bundesland

Dual Studierende in den alten Bundesländern werden im Durchschnitt deutlich besser bezahlt als in den neuen Bundesländern. Spitzenreiter mit jeweils mehr als 1.000 EUR brutto im Monat sind in dieser Betrachtung die Studierenden aus Hamburg (1.101 EUR), Nordrhein-Westfalen (1.076 EUR), Niedersachsen (1.059 EUR), Rheinland-Pfalz (1.050 EUR), Baden-Württemberg (1.042 EUR), Bayern (1.029 EUR) und Hessen (1.018 EUR). Zwar werden noch nicht in allen Bundesländern Ostdeutschlands flächendeckend duale Studiengänge angeboten. Dort wo es sie aber gibt, ist die Bezahlung wie beispielsweise in Sachsen (720 EUR) verhältnismäßig schlecht. Dies lässt sich sicherlich auch dadurch erklären, dass die Lebenshaltungskosten innerhalb von Deutschland variieren. Im Fall von Sachsen hängt dies aber auch damit zusammen, dass knapp 60 % der Befragten in einem kleinen oder mittelständischen Unternehmen arbeiten und diese im Schnitt weniger zahlen.

Gehalt nach Studienform/Abschluss

Zwischen den ausbildungs- und praxisintegrierenden Studiengängen ist kein Unterschied in der Bezahlung auszumachen. Dual Studierende in einem praxisintegrierenden Studiengang verdienen durchschnittlich 1.021 EUR pro Monat, während Studierende in einem ausbildungsintegrierenden Studium im Schnitt 1.047 EUR monatlich verdienen. Anders verhält es sich mit dem berufsbegleitenden Studium. Da die Mitarbeiter meistens schon vorher im Unternehmen angestellt waren und eine gewisse Qualifikation mitbringen, verdienen sie deutlich besser. Ihr Gehalt hat aber dementsprechend nichts mit dem Studium zu tun, das sie derzeit absolvieren.

Gehalt nach Unternehmensgröße

Hier gilt: Je größer das Unternehmen, desto höher das Gehalt der dual Studierenden. Dies liegt vermutlich daran, dass die größeren Firmen versuchen, die besten Absolventen mit besserer Bezahlung für sich zu gewinnen. Zwischen den kleinen Firmen (weniger als 50 Mitarbeiter) und den mittelgroßen bis großen Unternehmen (mehr als 5.000 Mitarbeiter) existiert ein Unterschied im Gehalt von 266 EUR monatlich. Während im ersten Ausbildungsjahr die Differenz noch bei 310 EUR liegt, verkleinert sich diese aber im Lauf des Studiums auf letztendlich 158 EUR.

Gehalt nach Unternehmensbranche

Die höchste Bezahlung erhalten dual Studierende in Einzelhandelsunternehmen. Sie verdienen mit 1.225 EUR durchschnittlich 83 EUR mehr als d...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge