Corporate Social Responsibi... / 5.4 Unterstützende CSR-Aufgaben der Personalabteilung (Beispiele)

In vielen Fällen ist die Personalabteilung interner Dienstleister und hat eine unterstützende Funktion für alle anderen Unternehmensbereiche. Damit das Personal bei der Erfüllung des Arbeitsvertrags verantwortlich entscheiden und handeln kann, muss es dazu bereit und in der Lage sein. Alle Unternehmensmitglieder müssen darüber informiert sein, welche Verantwortung der Arbeitgeber aus welchem Grund hat und wahrnimmt, und dazu befähigt werden, in diesem Sinne zu agieren. Auch ist es notwendig, Mechanismen und Instrumente zu etablieren, mit denen überprüft und bewertet wird, ob sich alle Personen im Unternehmen auch wirklich "gesellschaftlich compliant" verhalten, um Risiken aus entsprechendem Fehlverhalten zu vermeiden.

Auf der anderen Seite ist es wichtig, dass das CSR-Engagement durch eine Unternehmenskultur gestützt wird, die auf informelle Weise zu verantwortlichem Entscheiden und Handeln anleitet.

 

Praxis-Beispiel

Wahrnehmung von Verantwortung im Unternehmen fördern

  • Organisation von Stakeholder-Dialogen
  • Aufbauorganisation von CSR im Unternehmen
  • Einrichtung eines bereichsübergreifenden CSR-Komitees
  • Analyse der Unternehmenskultur: "Fördert unsere Kultur das von uns gewünschte verantwortliche Entscheiden und Handeln?"
  • CSR gerechte Unternehmens- und Unternehmenskulturentwicklung
  • Integration von CSR in das bestehende Managementsystem
  • Förderung des Dialogs mit unterschiedlichen Unternehmensbereichen über gemeinsame CSR-Maßnahmen und die Zusammenarbeit bei deren Umsetzung
  • Integration von zentralen CSR-Werten in Leitbildern und Grundsätzen (z. B. Einhaltung von Gesetzen, Transparenz, Fairness, Offenheit, Rücksicht, Gleichberechtigung)
  • Überarbeitung von Verträgen, Leitlinien, Richtlinien, Anweisungen und Abgleich mit CSR-Themen und CSR-Anforderungen
  • Unternehmensgerechte Einführung und Umsetzung von Verhaltensanforderungen
  • Zielgruppengerechte Formulierung verhaltensbezogener Dokumente
  • Integration von CSR-Themen in Mitarbeiter- und Zielvereinbarungsgespräche
  • Einforderung von vorbildlichem Verhalten des Top-Managements und der Führung
  • Schulung/Training der Führungskräfte (ethische Führungskompetenz) und Fachkräfte (spezielle Anforderungen an die CSR-Kommunikation)
  • Regelmäßige Kommunikation zu CSR-Themen und Entwicklung von stimmigen Kommunikationskonzepten
  • Entwicklung eines integrierten Evaluations- und Bewertungsprozesses zu CSR
  • Organisation und Koordination von Audits und Prüfungen zu CSR-Themen
  • Entwicklung und Umsetzung eines CSR-Compliance-Systems
  • CSR-Krisenmanagement und CSR-Krisenkommunikation

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge