Betriebliches Vorschlagswes... / 2.3.5 Für die grundlegende Einordnung genügen Schätzungen

Für eine erste Bewertung ist es meist nicht erforderlich mit konkreten EUR-Werten zu arbeiten, sondern es genügt eine grundlegende Einschätzung vorzunehmen. Dabei gilt: Je mehr "Ja-Antworten", desto eher sollte es eine Umsetzungsempfehlung für einen Vorschlag geben. Bei einem positiven (Erst-)Bescheid sollten Sie versuchen, den Nutzen Schritt für Schritt zu konkretisieren und ihn auch in Geldeinheiten zu bewerten. Bei besonders werthaltigen oder komplexen Vorschlägen müssen Sie zusätzlich prüfen, ob es eine detaillierte Bewertung oder eine Investitionsrechnung geben soll. Fehlen Daten und Informationen, um eine Bewertung abzuschließen, sollten Sie versuchen diese systematisch nachzuerheben.

Eine Beispielbewertung zeigt das Tabellenblatt "Bewertung" der Excel-Anwendung Betriebliches Vorschlagswesen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge