Leitsatz (redaktionell)

Der hauptberuflich auf Provisionsbasis angestellte Versicherungsvermittler hat Anspruch auf Feiertagsvergütung, ohne daß im einzelnen festgestellt werden muß, welche Provisionen ihm an dem Feiertag entgangen sind. Die Feiertagsvergütung beträgt 1/25 des monatlichen Durchschnittsprovisionseinkommens während der letzten zwölf Monate vor dem Feiertag (in Anlehnung an die Urlaubsentgeltsregelung in § 13 Nr 2 Abs 3 des Manteltarifvertrages für das private Versicherungsgewerbe in der Fassung vom 1963-07-01).

 

Verfahrensgang

LAG Düsseldorf (Entscheidung vom 12.01.1968; Aktenzeichen 4 Sa 693/67)

 

Fundstellen

BAGE 22, 45

BAGE, 45

BB 1969, 1176

DB 1969, 2043

RdA 1969, 378

AP § 1 FeiertagslohnzahlgsG, Nr 27

AR-Blattei, ES 710 Nr 34

AR-Blattei, Feiertage Entsch 34

Arbeitgeber 1969, 713

ArbuR 1970, 155

EzA § 1 FeiertlohnzG, Nr 11

MDR 1969, 1043

PraktArbR, Feiert.-LohnzG Nr 151

VersR 1969, 992

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge