Arbeitsrechtliche Aspekte d... / 4.5 Ausbildungsverhältnisse/befristete Beschäftigungen

Nach § 2 Abs. 5 Satz 1 ArbPlSchG darf der Ausbildende die Übernahme eines Auszubildenden in ein Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit nach Beendigung des Berufsausbildungsverhältnisses nicht aus Anlass des Wehrdienstes, gleich welcher Art, ablehnen.

Gemäß der Regelung des § 2 Abs. 5 Satz 2 ArbPlSchG darf der Arbeitgeber die Verlängerung eines befristeten Arbeitsverhältnisses oder die Übernahme des Arbeitnehmers in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis nicht aus Anlass des Wehrdienstes, gleich welcher Art, ablehnen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge