Aktiv Personal gewinnen / Zusammenfassung

Passendes Personal zu gewinnen, das ist in Arbeitsmärkten mit generellem Nachwuchs- und spezifischem Fach- und Führungskräftemangel schwierig. Zudem sehen sich Unternehmen mit einer gestiegenen Erwartungshaltung bezüglich Transparenz und "Begegnungen auf Augenhöhe" konfrontiert. Das betrifft auch den Arbeitsmarkt. Der Beitrag zeigt den Prozess der Personalgewinnung im Überblick und zahlreiche Wege der passiven sowie insbesondere der aktiven Gewinnung von Kandidaten, die heute meist erfolgversprechender ist.

Auch wenn in unsicheren Zeiten Pläne nicht immer eins zu eins umgesetzt werden können, ist eine Personalplanung nach wie vor notwendige Grundlage für einen erfolgreichen Gewinnungsprozess. Hinreichend ist er nicht. Eine gute Employer Brand ist hier Voraussetzung, um sich am Arbeitsmarkt erfolgreich gegenüber der Konkurrenz durchzusetzen. Auf einer soliden Basis sind viele Wege gangbar, um eine Stelle erfolgreich zu besetzen. Zunächst sollte auf den internen Arbeitsmarkt geschaut werden, der hier kurz betrachtet wird. Extern stehen, neben eher passiven Wegen, also der Ausschreibung auf verschiedensten Kanälen, diverse aktive Wege der Ansprache im Fokus. Die unterschiedlichen Wege und jeweiligen Vor- und Nachteile werden vorgestellt. Wer (noch) nicht selbst aktiv werden möchte oder kann, der sucht sich am Markt Partner und kann Stellen über Dritte besetzen. Die Agentur/en für Arbeit sowie Personalvermittlungen und -beratungen bieten hier ebenso Möglichkeiten wie die Arbeitnehmerüberlassung. Zum Abschluss wird ein kurzer Blick auf andere Möglichkeiten geworfen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge