VI. Die Freiwillige Versich... / 2.6.3 Gesetzliche Rente

Aus den für die Entgeltumwandlung aufgewendeten Betrag werden keine Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung gezahlt werden, wodurch sich die gesetzliche Rente verringert, wenn – wie im Regelfall – das Entgelt des Versicherten unter der Beitragsbemessungsgrenze liegt. Die dadurch eintretenden Verluste sind allerdings nicht groß. In der Rentenversicherung vermindert sich die Rente pro fehlende 1.000 EUR Entgelt um etwa 0,82 EUR (1. Halbjahr 2020). Demgegenüber würde ein Beitrag von 1.000 EUR in die freiwillige Versicherung der Zusatzversorgung für einen 40-jährigen Versicherten eine wesentlich höhere garantierte Altersrente ergeben.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge