Bayerische Beamte haben ab August mehr in Ihrem Geldbeutel. Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die bayerischen Beamten können sich über eine dauerhafte Erhöhung ihrer Bezüge und einen Bonus in Höhe von 500 Euro freuen.  

In Anlehnung an die jüngste Tarifeinigung im öffentlichen Dienst werden die Bezüge in diesem Jahr um 2,0 Prozent und 2018 nochmals um 2,35 Prozent angehoben. Zudem erhalten die Beamten am 1. August eine einmalige Sonderzahlung, den Bayern-Bonus, von 500 Euro.

Deutliche Mehrausgaben für das Land

Die Erhöhungen schlagen sich im Landeshaushalt in Mehrausgaben für das Jahr 2017 in Höhe von rund 480,1 Millionen Euro nieder, und für das Jahr 2018 in Höhe von rund 794,8 Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Bayern, Beamtenbezüge

Aktuell
Meistgelesen