DDIV sucht Immobilienverwalter des Jahres 2019

Fachkräftemangel ist auch ein Thema in der Immobilienverwaltung. Deshalb sucht der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) in diesem Jahr Unternehmen, die eine wirkungsvolle Personalstrategie verfolgen: Wer wird "Immobilienverwalter 2019"? Bewerben Sie sich bis zum 31. Juli.

86 Prozent der Immobilienverwaltungen in Deutschland sehen es dem DDIV zufolge als schwierig an, künftig qualifiziertes Personal zu finden. Verwaltungsunternehmen in ganz Deutschland sind bis zum 31. Juli aufgerufen ihre Konzepte einzureichen, mit denen sie Personal finden und langfristig halten. Die Preisverleihung zum "Immobilienverwalter des Jahres 2019" wird dann am 12. September im Rahmen des 27. Deutschen Verwaltertages in Berlin stattfinden.

Personalstrategien und unternehmerische Zukunft

Wollen Immobilienverwaltungen ihren wirtschaftlichen Erfolg ausbauen, muss der unternehmerische Fokus heutzutage vermehrt auf dem Halten des Personals liegen.

"Mitarbeiter zu gewinnen, einzuarbeiten und weiterzuqualifizieren ist zeit- und kostenaufwendig – sie im Unternehmen zu halten ist somit betriebswirtschaftlich klar von Vorteil." DDIV-Geschäftsführer Martin Kaßler

Personalstrategien haben Kaßler zufolge entscheidenden Einfluss auf die unternehmerische Zukunft: Wer sich als attraktive Arbeitgebermarke positioniere, gewinne leichter Fachkräfte und steigere so die Leistungsfähigkeit des Betriebes.

Mitarbeiterzufriedenheit und Digitalisierung 

Für die Wahl zum Immobilienverwalter des Jahres sucht der DDIV nicht nur Miet- und WEG-Verwaltungen, die eine wirkungsvolle Personalstrategie verfolgen, sondern auch Immobilienverwaltungen, die die Potenziale der Digitalisierung nutzen, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern.

"Optimierte Arbeitsabläufe, ortsunabhängiger Zugriff auf Daten und Unterlagen zu jeder Zeit sowie automatisierte Erfassung und Übermittlung von Verbrauchsdaten ... entlasten Arbeitnehmer und setzen Kapazitäten frei, um zusätzliche wirtschaftliche Potenziale zu heben." DDIV-Geschäftsführer Martin Kaßler

Dabei spricht der DDIV auch Verwaltungen an, die durch speziell für ihren Bedarf entwickelte Software fachfremdes Personal einsetzen und so dem Fachkräftemangel begegnen können.

Geehrt werden drei Konzepte

Die drei überzeugendsten Konzepte ehrt der Spitzenverband auf dem Festabend des 27. Deutschen Verwaltertages am 12. September in Berlin. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld und werden bei individuellen Marketingmaßnahmen unterstützt. Über alle Gewinner wird zudem eine Reportage gedreht, die nach Veröffentlichung frei vervielfältigt und in sozialen Netzwerken genutzt werden kann.

>> Informationen zur Ausschreibung, den Teilnahmebedingungen und zur Online-Bewerbung finden Sie unter "Immobilienverwalter des Jahres 2019".


Das könnte Sie auch interessieren:

Immobilienverwalter des Jahres 2018 ausgezeichnet

Fachkräftemangel: Sterben die Verwalter aus?