Preisverleihung 2016 auf dem DDIV-Verwaltertag Bild: DDIV

Wie lassen sich kleine und schwierige WEGs erfolgreich und rentabel verwalten? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Ausschreibung zum Immobilienverwalter des Jahres 2017. Zum 20. Mal vergibt der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) die Auszeichnung.

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter zeichnet auch in diesem Jahr wieder den besten seiner Branche aus: Den Immobilienverwalter des Jahres 2017.

Bei der aktuellen Ausschreibung stehen Verwalter kleiner und schwieriger Wohnungseigentümergemeinschaften im Mittelpunkt. Kleine Gemeinschaften haben es einer DDIV-Umfrage zufolge zunehmend schwer, eine professionelle Verwaltung zu finden. Schwierig zu verwaltende WEG erfordern einen erhöhten Aufwand bei der Verwaltung. Der Verband sucht daher nach Strategien, Modellen und Konzepten von Immobilienverwaltungen, bei denen nachgewiesen ist, dass kleine und schwierige WEGs auskömmlich und für alle Seiten zufriedenstellend verwaltet werden können.

Bewerbungen bis Ende Juni möglich

Einsendungen von Verwaltungsunternehmen sind bis zum 30.6.2017 möglich. Die mit 3.000 Euro für den Gewinner und 2.000 beziehungsweise 1.000 Euro für den Zweit- beziehungsweise Drittplatzierten dotierte Auszeichnung wird auf der Festveranstaltung des 25. Deutschen Verwaltertages am 7.9.2017 in Berlin verliehen.

Neben dem Titel "Immobilienverwalter des Jahres" ehrt der DDIV zusammen mit seinen Partnern auch herausragende Leistungen in der Immobilienwirtschaft und die besten Absolventen der Ausbildung zum Immobilienkaufmann/frau mit den Auszeichnungen "Immostar 2017" und "Nachwuchsstar 2017".

Die Ausschreibungsunterlagen sowie weitere Informationen sind unter www.immobilienverwalter-des-jahres.de abrufbar.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienverwalter

Aktuell
Meistgelesen