| Mobiles Arbeiten

Besondere Anforderungen an den Arbeits- und Datenschutz

Mobiles Arbeiten kann angenehm sein, birgt aber auch Risiken
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Arbeiten unterwegs oder daheim ist für viele Menschen bereits Normalität, aber eine besondere Herausforderung für den Arbeits- und Datenschutz. Wie sehen die rechtlichen Rahmenbedingungen dafür aus?

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt. Was Arbeitgeber rechtlich beachten müssen, erläutern Barbara Reinhard und Till Hoffmann-Remy, Arbeitsrechtler bei Kliemt & Vollstädt.

Mobiles Arbeiten birgt Risiken für den Datenschutz

Nicht nur der ungeschützte Blick auf den Laptop im Zug oder das Mithören von Gesprächen birgt Risiken. Arbeitgeber sollten mobiles Arbeiten möglichst präzise gestalten und Vorgaben zur Datennutzung an öffentlichen Plätzen und zur Beschränkung der Zugriffsmöglichkeiten Dritter machen.

Arbeitsschutz beim mobilen Arbeiten

Grundsätzlich hat der Arbeitgeber die Arbeitsbedingungen mit einer Gefährdungsbeurteilung zu bewerten und notwendige Arbeitsschutzmaßnahmen zu treffen. Unterschieden werden muss der Heimarbeitsplatz vom "Latte-Macchiato-Arbeitsplatz", ohne feste Ortsbindung. An ersteren werden deutlich höhere Arbeitsschutzbedingungen gestellt.

Mehr dazu, was aus Arbeits- und Datensschutzsicht beim mobilen Arbeiten zu beachten ist, lesen Sie im Haufe-Beitrag "Arbeiten 4.0 überholt die rechtlichen Rahmenbedingungen".

Schlagworte zum Thema:  Digitalisierung, Mobiler Arbeitsplatz, Datenschutz, Arbeitsschutz, Compliance

Aktuell

Meistgelesen