| Vereinsamen in der modernen Arbeitswelt

Persönliche Kontakte nicht mehr zeitgemäß?

Großraumbüro - Ort der Anonymität?
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Oft sitzen 20 oder mehr Personen in einem Großraumbüro eng aufeinander. Doch Kontakt haben sie kaum miteinander. Schallabsorbierende Trennwände ermöglichen ein konzentriertes Arbeiten. Wer an seinem Computer sitzt, sieht die anderen nicht und hört auch relativ wenig von den Kollegen.

Im Zwei- oder Dreipersonenbüro kann man mit seinem Kollegen direkt sprechen, selbst wenn es nur darum geht, ihn um ein Papiertaschentuch zu bitten. In einer Arbeitszelle im Großraumbüro kann man dagegen vereinsamen. Dazu kommt die Digitalisierung, sie hat in den letzten Jahren die Kommunikation stark verändert.

Großraumbüro: E-Mail ist die erste Wahl bei der Kommunikation

Je weiter der Gesprächspartner entfernt ist, desto seltener findet ein persönliches Gespräch statt sollte man meinen. Doch selbst an den Kollegen zwei Schreibtische weiter wird eher eine E-Mail geschrieben statt sich persönlich mit ihm zu besprechen.

Und ist der Kollege zu Hause im Home Office tätig, ist die E-Mail sowieso die erste Wahl zur Kontaktaufnahme. Bei einer Umfrage zum Randstad-Arbeitsbarometer haben 40 % der Arbeitnehmer angegeben, heute weniger oft persönlich mit ihren Kollegen zu kommunizieren.

Kontakt zum Kunden: früher kannte man sich persönlich, heute läuft immer mehr übers Internet

Auch der Kontakt zum Kunden läuft via Computer und Internet. 55 % der Befragten sagen, dass sie weniger persönlichen Kontakt zum Kunden haben. Ob das allerdings zur Kundenbindung beiträgt ist fraglich.

Auch in der modernen Arbeitswelt persönliche Kontakte pflegen

Die beste Art und Weise der Kommunikation sehen 90 % der Beschäftigten, so das Randstad-Arbeitsbarometer, in persönlichen Meetings. Videokonferenzen oder Skypen kann die Qualität des Austausches von Angesicht zu Angesicht also nicht ersetzen.

Es spricht auch einiges dafür, im Kundenkontakt öfter einmal zum Telefonhörer zu greifen oder das persönliche Gespräch zu suchen.

Gegen das Vereinsamen: Mehr Begegnungsräume und -möglichkeiten schaffen

Unternehmen, die Außendienstler beschäftigen oder Mitarbeiter haben, die im Home Office tätig sind, sollten Räume und Möglichkeiten schaffen, damit sich Kollegen auch persönlich austauschen und besprechen können.

New Work oder No Work - die Arbeitswelt von morgen

Wie sieht die Arbeitswelt von morgen aus, welchen Trends sind zu erwarten? Das hat eine globale Studie untersucht. Mehr dazu im Haufe-Beitrag "New Work oder No Work - die Arbeitswelt von morgen".

Schlagworte zum Thema:  Arbeitswelt, Industrie 4.0, Digitalisierung, New Work

Aktuell

Meistgelesen