Fachbeiträge & Kommentare zu Due Diligence

Kommentar aus Steuer Office Gold
Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / e) Einheitlichkeit des Geschäfts- o Firmenwerts

Rn. 740 Stand: EL 76 – ET: 11/2007 Die Frage nach der (wirtschaftlichen) Einheitlichkeit stellt sich einmal bezüglich der wertbildenden Faktoren, zB als Mitarbeiterfunktion, Marktstellung etc. In einem Sonderfall – Begründung einer Betriebsaufspaltung – hat der BFH BStBl II 2001, 771 eine mögliche Teilung der Wertkomponenten angedeutet. Sodann kann mE "ein" Geschäftswert auch ...mehr

Beitrag aus Steuer Office Gold
Literaturauswertung zum ESt... / 2.16 § 6 EStG (Bewertung)

• 2011 Anschaffungsnaher Aufwand und Verhältnis zu §§ 7i, 11b EStG / § 6 Abs. 1 Nr. 1a EStG Handelt es sich bei dem im Rahmen einer denkmalrechtlichen Anerkennungsbescheinigung getätigten Aufwand um Herstellungskosten, gilt § 7i EStG; handelt es sich um Erhaltungsaufwand, gilt § 11b EStG. § 6 Abs. 1 Nr. 1a EStG findet keine Anwendung. Liegt für den getätigten Aufwand keine de...mehr

Beitrag aus Steuer Office Gold
Literaturauswertung zum ESt... / 1.1 Ausgewertete Beiträge 2018

Scholz/Köhler, Konzernrückhalt und Nachrangigkeit in der konzerninternen Finanzierung, DStR 2018, 15; Otto, Leistungen aus der betrieblichen Altersversorgung bei einem weiterlaufenden Dienstverhältnis, DStR 2018, 55; Dorn, Abgrenzung von anschaffungsnahen Herstellungskosten und Erhaltungsaufwand - ein Spannungsfeld - BFH entscheidet zugunsten der Vermieter, NWB 2018, 18; Heine,...mehr

Kommentar aus Steuer Office Gold
Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / fb) Externe Nebenkosten (Erwerbskosten)

Rn. 165 Stand: EL 133 – ET: 01/2019 Unter den Anschaffungsnebenkosten sind alle anschaffungsbezogenen (keine Gemeinkosten) Aufwendungen zu erfassen, die neben dem eigentlichen Kaufpreis (Tauschwert) anfallen. Soweit sie extern anfallen, dienen sie der Erlangung der wirtschaftlichen Verfügungsmacht. Die internen (innerbetrieblichen) Nebenkosten der Anschaffung dienen der Herst...mehr

Kommentar aus Steuer Office Gold
Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / Schrifttum:

A/D/S, § 255 HGB Rz 5ff, 6. Aufl; Ordelheide, Beck HDR B 162; Knop/Küting in Küting/Weber, HdR § 255 HGB Rz 1ff, 4. Aufl; Ellrott/Schmidt-Wendt, Beck Bil-Komm § 255 Rz 10ff, 4. Aufl; Wohlgemuth, Die AK in der HB und StB, Handbuch des JA in Einzeldarstellungen Abtlg I/9, 1999; Wohlgemuth/Radde, WPg 2000, 903; Hilke, Bilanzpolitik, 6. Aufl 2000, 143ff; Stobbe in H/H/R, § 6 EStG Rz 16...mehr

Kommentar aus Steuer Office Gold
Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / cb) Umfang der AK (bzw HK)

Rn. 681 Stand: EL 133 – ET: 01/2019 Für den Umfang der AK o HK der Beteiligungen ergeben sich keine Abweichungen. Es gelten die allg Grundsätze (s Rn 153f). Damit umfassen die AK im Regelfall den gezahlten Erwerbspreis. Rn. 682 Stand: EL 133 – ET: 01/2019 Zu den Anschaffungsnebenkosten gehören insb Gutachter-, Makler- oder Beurkundungskosten sowie die Kosten einer "due diligenc...mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Anteilsbewertung / 3 Bewertung im Due-Diligence-Verfahren

Due Diligence bezeichnet die sorgfältige Prüfung und Analyse eines Unternehmens im Hinblick auf seine wirtschaftlichen, rechtlichen, steuerlichen und finanziellen Verhältnisse durch einen potenziellen Käufer. Ziel ist es, den Käufer so gut wie möglich abzusichern, damit die Annahmen und Voraussetzungen, auf die sich das Kaufangebot für das Unternehmen bzw. der Beteiligung an...mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Anteilsbewertung / Zusammenfassung

Begriff Wird der GmbH-Anteil übertragen, muss der Wert des GmbH-Anteils ermittelt werden. Beispiele: Kauf, Verkauf, Einziehung des Geschäftsanteils, Vererbung und Schenkung. Je nach Vorgang und Ziel können unterschiedliche Bewertungsverfahren angewandt werden. So wendet die Finanzverwaltung das sog. vereinfachte Ertragswertverfahren (früher: Stuttgarter Verfahren) zur Werter...mehr

Kommentar aus Steuer Office Gold
Gürsching/Stenger, Bewertun... / Literatur

Schrifttum zur neuen Rechtslage: Anzinger, Dauerniedrigzins bei Bilanzierung, Unternehmensbewertung und Besteuerung, DStR 2016, 1766; Ballwieser/Franken/Ihlau/Jonas/Kohl/Mackenstedt/Popp/Siebler, Besonderheiten bei der Ermittlung eines objektivierten Unternehmenswerts kleiner und mittelgroßer Unternehmen (IDW Praxishinweis 1/2014), WPg 2014, 463; Belz/Bordemann/Rullkötter, Ka...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Lagebericht: Grundlagen, Gr... / 6 Datensatz zum Lagebericht bei der elektronischen Übermittlung (E-Bilanz)

Rz. 62 Basierend auf § 5b EStG haben Steuerpflichtige, die den Gewinn nach §§ 4 Abs. 1, 5 oder 5a EStG ermitteln, für Wirtschaftsjahre beginnend ab dem 31.12.2011 den Inhalt der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz – Taxonomie – durch Datenfernübertragung zu übermitteln (sog. E-Bilanz). Entsprechend § 60 Abs. 1, 2 EStDV kann eine der...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Lagebericht: Grundlagen, Gr... / 4.3 Checkliste zu den Bestandteilen des Lageberichts

Rz. 59 Am 2.11.2012 hat der Deutsche Standardisierungsrat (DSR) erstmals den Standard DRS 20 "Konzernlagebericht" veröffentlicht. Dieser führt die bisher bestehenden verschiedenen Deutschen Rechnungslegungsstandards DRS 15 "Lagebericht" sowie DRS 5 "Risikoberichterstattung" einschließlich der branchenspezifischen Standards zur Risikoberichterstattung für Kredit- und Finanzin...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Compliance für den Vertrieb... / 3.8 Auswahl und Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern

Problem: Angesichts der zunehmenden Kontrolldichte und Entdeckungsgefahr für korruptive Aktivitäten liegt es nahe, Korruption auf selbständige Vertriebspartner "outzusourcen". Das gilt insbesondere für Kunden und Vertriebspartner in einem korruptionsgefährdeten Umfeld. Entsprechende Methoden stehen heute im besonderen Interesse der Behörden und haben zur Verschärfung der Org...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Steuer Check-up 2019 / 6.8 Steuerliche Behandlung einer Break Fee

Der BFH sah in der in dem Urteil v. 13.3.2018 (IX R 18/17, BStBl 2018 II S. 531) zu beurteilenden Break Fee keine steuerbare sonstige Leistung i. S. v. § 22 Nr. 3 EStG. Konkret wurde im Rahmen eines öffentlichen Gebotsverfahrens zwischen verkaufsbereiten Aktionären einer AG und einem Bieter ein sog. Exclusivity Agreement abgeschlossen. Danach verpflichteten sich die Aktionär...mehr

Kommentar aus Finance Office Professional
Bertram/Brinkmann/Kessler/M... / 4 Angaben im Einzelnen (Abs. 3)

Rz. 4 Nach § 289c Abs. 3 HGB sind jeweils solche Angaben zu machen, die für das Verständnis des Geschäftsverlaufs, des Geschäftsergebnisses, der Lage der KapG sowie der Auswirkungen ihrer Tätigkeit auf die genannten Aspekte erforderlich sind, einschl. einer Beschreibung der verfolgten Konzepte, einschl. der von der KapG angewandten Due-Diligence-Prozesse (Nr. 1), der Ergebniss...mehr

Kommentar aus Finance Office Professional
Bertram/Brinkmann/Kessler/M... / 2.2.1 Steuerberatungsleistungen (Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und Satz 3 i. V. m. Abs. 3)

Rz. 11 Abweichend von Art. 5 Abs 1 EU-Verordnung Nr. 537/2014, wonach die Erbringung von Steuerberatungsleistungen bei Unt von öffentlichem Interesse durch den AP grundsätzlich ausgeschlossen ist, hat der deutsche Gesetzgeber von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, Steuerberatungsleistungen von der sogenannten "black list" auszunehmen. Untersagt ist allerdings die sog. "aggres...mehr

Kommentar aus Finance Office Professional
Bertram/Brinkmann/Kessler/M... / 2.2 Bewertung der Anteile (Abs. 1 Satz 1)

Rz. 34 Die im Weiteren zu verrechnenden Anteile sind nach § 301 Abs. 1 Satz 1 HGB mit ihren Wertansätzen in die Aufrechnung mit dem anteiligen EK des TU einzubeziehen. Die Wertansätze entsprechen den AK gem. § 255 Abs. 1 HGB, d. h. der für den Erwerb der Anteile bewirkten Gegenleistung, die ggf. um Anschaffungsnebenkosten oder sonstige direkt dem Erwerb zurechenbare Kosten z...mehr

Kommentar aus Finance Office Professional
Bertram/Brinkmann/Kessler/M... / 2.4.3 Entbindung von der Verschwiegenheitspflicht

Rz. 68 Soweit keine gesetzliche Ausnahme von der Verschwiegenheitspflicht vorliegt, kann der der Verschwiegenheitspflicht unterliegende Personenkreis (Rz 20) nur durch den Auftraggeber von der Verschwiegenheitspflicht entbunden werden. Bestehen mehrere Auftraggeber, müssen alle Auftraggeber der Entbindung zustimmen. Die Entbindung von der Verschwiegenheitspflicht kann sich a...mehr

Kommentar aus Steuer Office Gold
Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / 1. Anschaffungskosten

Rn. 184 Stand: EL 131 – ET: 10/2018 Die AK, bestehend aus dem Anschaffungspreis, den Anschaffungsnebenkosten, den vorweggenommenen vergeblichen, den nachträglichen u den negativen AK (Kapitalrückzahlungen) sind zusammen mit den Veräußerungskosten vom Veräußerungspreis abzuziehen. Grundsätzlich lehnt sich der Begriff der AK an § 6 EStG an. Dem zugrunde liegend sind AK nach § 25...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
Auswahl des Outsourcing-Par... / 2.4 Vierter Schritt: Aufforderung zur Angebotsabgabe und weitere Einengung des Bewerberkreises

Abschließende Fragerunde Jetzt beginnt die wirklich aufwändige Phase, in der man meist unter Zeitdruck steht, und die man im anglo-amerikanischen Raum mit dem Aufwand vergleicht, den Due-Diligence-Untersuchungen beim Unternehmensverkauf verursachen. Es müssen verschiedene Informationsklassen der einzelnen Unternehmen überprüft werden, aber auch deren Geschäftspraktiken und z...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Geschäftspartner-Compliance... / 3.3.2 Unterstützung der Geschäftspartnerauswahl durch Compliance Schulung

Geschäftspartnerauswahl und Compliance-Vorgaben für die Ausgestaltung der Geschäftsbeziehung können durch Compliance-Schulungen für Lieferanten und Dienstleister ergänzt werden. Wer verlangt, dass seine Geschäftspartner an Compliance-Schulungen teilnehmen oder diesen selbst Compliance-Informationen zur Verfügung stellt, bewirkt Positives und zeigt aktives Bemühen. Bei einem ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Geschäftspartnerbezogene Co... / 1 Sorgfaltspflichten nach dem Geldwäschegesetz für gewerbliche Güterhändler

Der gewerbliche Handel mit Gütern kann zur Einschleusung illegaler Gelder in den legalen Wirtschaftskreislauf oder zur Beschaffung wirtschaftlicher Ressourcen für terroristische Aktivitäten missbraucht werden. Daher müssen Händler gewerblicher Güter bei bestimmten Voraussetzungen kundenbezogene Sorgfalts- und betriebsinterne Organisationspflichten nach dem Geldwäschegesetz (...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Compliance im Einkauf / 8 Third Party Management

mehr

Buchungssatz aus Finance Office Professional
Due-Diligence-Kosten / 4 Scheitern des Erwerbs: Vergebliche Due-Diligence-Kosten

Es ist allerdings nicht zu verkennen, dass trotz grundsätzlich gefasster Erwerbsentscheidung diverse Gründe dazu führen können, dass es letztlich nicht zum Erwerb kommt. Trotz Erwerbsabsicht kann der Erwerb z. B. wegen Kaufpreisstreitigkeiten, wegen der Weiterbeschäftigung von Arbeitnehmern oder auch wegen des durch eine Due Diligence aufgedeckten Produktrisikos scheitern. Er...mehr

Buchungssatz aus Finance Office Professional
Due-Diligence-Kosten

Wo die Probleme sind: Das richtige Konto Erwerb einer Kapitalbeteiligung Abziehbare Betriebsausgaben Anschaffungskosten 1 So kontieren Sie richtig!mehr

Buchungssatz aus Finance Office Professional
Due-Diligence-Kosten / 3.1 Ein Letter of intent genügt

Im vom FG Köln entschiedenen Fall existierte ein Letter of intent. Als Letter of intent bezeichnet man eine Absichtserklärung, die das Interesse an Verhandlungen oder am Abschluss eines Vertrags bekunden soll. Somit ist das Finanzamt zu Recht davon ausgegangen, dass die entsprechenden Vorverträge keine Anhaltspunkte dafür enthalten, dass eine grundsätzliche Erwerbsentscheidu...mehr

Buchungssatz aus Finance Office Professional
Due-Diligence-Kosten / 3.2 Due Diligence nach grundsätzlicher Erwerbsentscheidung

Im Falle einer Due Diligence ist regelmäßig davon auszugehen, dass eine derartige grundsätzliche Erwerbsentscheidung gefallen ist. Denn es ist lebensfremd anzunehmen, ein Zielunternehmen würde einem Interessenten derartig weitgehenden Zugriff auf die Unternehmensinterna gestatten, ohne dass die Geheimhaltung und das gemeinsame Ziel des Kaufs vereinbart sind. Dies gilt in noch...mehr

Buchungssatz aus Finance Office Professional
Due-Diligence-Kosten / 3.3 Die Aufwendungen müssen aufgrund einer grundsätzlich gefassten Erwerbsentscheidung anfallen

Nach dem Urteil des FG Köln vom 6.10.2010 ist bei der Zuordnung von Due-Diligence-Kosten (Gutachterkosten) darauf abzustellen, ob sie vor oder nach Fassung des grundsätzlichen Erwerbsentschlusses angefallen sind. Dabei ist davon auszugehen, dass eine Erwerbsentscheidung nicht gänzlich unumstößlich gefasst sein muss. Vielmehr reicht die Veranlassung durch eine grundsätzlich ge...mehr

Buchungssatz aus Finance Office Professional
Due-Diligence-Kosten / 3.4 Österreichischer Verwaltungsgerichtshof schließt sich FG Köln an

In seiner Entscheidung vom 23.2.2017 hat der Österreichische Verwaltungsgerichtshof in weitgehender Übereinstimmung mit dem Urteil des FG Köln vom 6.10.2013 entschieden, dass die Kosten einer Due-Diligence-Prüfung zu aktivieren sind, wenn sie nach einer grundsätzlichen (wenn auch noch nicht unumstößlich) gefassten Erwerbsentscheidung anfallen und es sich nicht lediglich um e...mehr

Buchungssatz aus Finance Office Professional
Due-Diligence-Kosten / 2 Praxis-Beispiel für Ihre Buchhaltung: Erwerb von GmbH-Anteilen

Die X-AG hat die Hälfte der Anteile an der Y-GmbH übernommen. Im Vorfeld des Vertragsschlusses hatte die X-AG die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft W mit der Erstellung von Gutachten beauftragt. Hierüber stellte die W für die Erstellung einer finanziellen Due Diligence 120.000 EUR netto in Rechnung. Buchungsvorschlag:mehr

Buchungssatz aus Finance Office Professional
Due-Diligence-Kosten / 1 So kontieren Sie richtig!

So kontieren Sie richtig! Kosten der finanziellen und rechtlichen Due Diligence im Z...mehr

Buchungssatz aus Finance Office Professional
Due-Diligence-Kosten / 3 Anschaffungs- und Anschaffungsnebenkosten: Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, welche Kosten dazu zählen und aktiviert werden müssen

Anschaffungskosten sind diejenigen Aufwendungen, die geleistet werden, um einen Vermögensgegenstand zu erwerben und ihn in einen betriebsbereiten Zustand zu versetzen, soweit sie dem Vermögensgegenstand zugeordnet werden können. Das ergibt sich aus § 255 Abs. 1 HGB. Zu den Anschaffungskosten gehören auch die Nebenkosten der Anschaffung und die nachträglichen Anschaffungskoste...mehr

Buchungssatz aus Finance Office Professional
Due-Diligence-Kosten / Wo die Probleme sind:

Das richtige Konto Erwerb einer Kapitalbeteiligung Abziehbare Betriebsausgaben Anschaffungskostenmehr

Buchungssatz aus Finance Office Professional
Due-Diligence-Kosten / 3.5 Es kommt auf die Zweckbestimmung der Aufwendungen an

Die Frage, welche Kosten dem Anschaffungsvorgang im Einzelfall zuzuordnen sind, ist nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu entscheiden. Dabei ist ein bloßer kausaler und zeitlicher Zusammenhang mit der Anschaffung nicht ausreichend. Vielmehr kommt es auf die Zweckbestimmung der Aufwendungen an. Für die Pflicht zur Aktivierung von Aufwendungen, deren Zweck der Erwerb eines b...mehr

Kommentar aus Steuer Office Gold
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 4.3.4 Zuwendungen durch nahe stehende Personen

Tz. 87 Stand: EL 83 – ET: 04/2015 Erfolgt die Zuwendung durch eine nahe stehende Person, stellt sich die Frage, ob sich dadurch die AK des Gesellschafters erhöhen können. Bei der nahe stehenden Person ist eine stliche Berücksichtigung jedenfalls nicht möglich, da sie nicht an der Kö beteiligt ist, der sie die Zuwendung zukommen lässt. Es können bei der nahe stehenden Person a...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Nichtfinanzielle Erklärung / 3.2 Konkretisierung durch die Leitlinien der Europäischen Kommission

Rz. 12 Bereits im Rahmen der CSR-Richtlinie war vorgesehen, dass die Europäische Kommission den von der neuen Berichtspflicht betroffenen Unternehmen unverbindliche Leitlinien zur Verfügung stellt, um ihnen die Angabe nichtfinanzieller Informationen zu erleichtern. Die Publikation der Leitlinien erfolgte Mitte 2017. Im Rahmen der veröffentlichten Leitlinien ermutigt der euro...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Nichtfinanzielle Erklärung / 3.1 Gesetzliche Inhalte

Rz. 8 Inhaltlich ist neben einer kurzen Beschreibung des Geschäftsmodells in der nichtfinanziellen (Konzern-)Erklärung zumindest auf Umwelt-, Arbeitnehmer- und Sozialbelange sowie die Achtung der Menschenrechte und Bekämpfung von Korruption und Bestechung einzugehen (§ 289c Abs. 1, 2 HGB sowie durch Verweis über § 315c Abs. 2 HGB auch im Konzern). Konkret können die in Tabel...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Leasingunternehmen / 13 Aufsetzen von Leasing-Verträgen als grundstücksbezogene Dienstleistungen

Sonstige Leistungen juristischer Art im Zusammenhang mit Grundstücksübertragungen sowie mit der Begründung oder Übertragung von bestimmten Rechten an Grundstücken oder dinglichen Rechten an Grundstücken (unabhängig davon, ob diese Rechte einem körperlichen Gegenstand gleichgestellt sind), selbst wenn die zugrunde liegende Transaktion, die zur rechtlichen Veränderung an dem G...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Betriebsausgaben-ABC / Due Diligence Kosten

Due Diligence Kosten sind Kosten im Zusammenhang mit Risikobeurteilungen im Rahmen von Unternehmenserwerben. Sie stellen grundsätzliche Anschaffungsnebenkosten bei Beteiligungserwerben dar. Vergebliche Due-Diligence Aufwendungen, d. h. bei endgültig gescheitertem Erwerb, stellen hingegen abzugsfähige Betriebsausgaben dar.mehr

Urteilskommentierung aus Finance Office Professional
Einkünfte aus Leistungen – "Break Fee"

Leitsatz Hat der Leistende nicht die Möglichkeit, durch seine Leistung das Entstehen des Anspruchs auf die Leistung des Vertragspartners positiv zu beeinflussen, genügt die Annahme der Leistung der Gegenseite nicht, um den fehlenden besteuerungsrelevanten Veranlassungszusammenhang zwischen Leistung und Gegenleistung herzustellen. Normenkette § 22 Nr. 3 Satz 1, § 2 Abs. 1 Satz...mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Due Diligence / 2 Arten der Due Diligence

Neben vollumfänglichen Due Diligence-Prüfungen (full-scope-Due Diligence), bei der das Zielobjekt möglichst umfassend geprüft wird, kennt die Praxis auch eine im Prüfungsumfang reduzierte sog. Red-Flag Due Diligence oder Quick-Due Diligence. Häufig wird mit einer sog. "Red Flag Due Diligence" begonnen. Sie konzentriert sich auf die Suche nach sog. Dealbreakern, bei deren Vor...mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Due Diligence / 5.5 Real Estate Due Diligence

Immobiliensachverständigen ermitteln im Rahmen der Real Estate Due Diligence bzw. Immobilien Due Diligence den Wert von Liegenschaften und/oder beurteilen Liegenschaften mit dem Ziel, Kosten(planungs)sicherheit zu verschaffen. Hierzu werden etwaige Bauschäden und Baumängel beurteilt und Instandsetzungskosten, regelmäßige Instandhaltungskosten sowie Kostenrisiken aus Altlaste...mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Due Diligence / 5.6 Sonstige Due Diligence Bereiche

Weitere Felder der Due Diligence erstrecken sich häufig auf die Bereiche Technical Due Diligence, Umwelt Due Diligence bzw. Human Resource Due Diligence.mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Due Diligence / 5.3 Legal Due Diligence

Ziel der Legal Due Diligence ist es, die rechtlichen Risiken und Chancen einer Transaktion zu überprüfen und Lösungsansätze für identifizierte Risiken aufzuzeigen. Gegenstand der Legal Due Diligence sind insbesondere die Überprüfung der gesamten gesellschaftsrechtlichen Struktur der Zielunternehmen, einschließlich des Gründungsvorganges bis hin zur aktuellen Struktur, der we...mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Due Diligence / 5.2 Tax Due Diligence

Die Tax Due Diligence befasst sich mit der Aufnahme der steuerlichen Situation des zu prüfenden Objektes. Dabei werden sowohl Aspekte der laufenden Besteuerung als auch die Auswirkungen der Transaktion analysiert. Dabei geht es um die Untersuchung und Beurteilung steuerlicher Risiken des Zielunternehmens, die zu finanziellen Verpflichtungen gegenüber dem Fiskus führen können...mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Due Diligence / 5.4 Commercial Due Diligence

Die Commercial Due Diligence analysiert die Erfolgsaussichten des Geschäftsmodells und die Grundlagen der zukünftigen Leistungsfähigkeit des Zielunternehmens, um strategische wie operative Chancen und Risiken sichtbar zu machen. Die Commercial Due Diligence analysiert das Geschäftsmodell, die Markt- und Wettbewerbssituation sowie das Wachstumspotenzial. Eine interne, leistung...mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Due Diligence / 5.1 Financial Due Diligence

Eine aussagekräftige Financial Due Diligence umfasst die Identifikation der bilanziellen und finanziellen Situation und deren Bewertung im Unternehmen. Anhand von Sensitivitätsanalysen kann die finanzwirtschaftliche Situation und der Finanzmittelbedarf ermittelt werden. Die Financial Due Diligence kann Grundlage für eine anstehende Unternehmensbewertung sein. Sie umfasst häu...mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Due Diligence / 1 Zweck der Due Diligence

Bei einer Due Diligence liegt der Fokus auf der Erhebung transaktionsrelevanter Informationen für die Unternehmensbewertung, für Kaufvertrags-, und Kaufpreisverhandlungen, für Finanzierungsüberlegungen von Banken und Investoren und ggf. auch für eine Kaufpreisallokation sowie eine etwaige Integration. Das Hauptanwendungsgebiet der Due Diligence liegt nach wie vor im Bereich v...mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Due Diligence / 4 Inhalt der Due Diligence

In einer Due Diligence werden die erforderlichen Informationen sorgfältig zusammengetragen und einer Chancen- und Risikobewertung unterzogen. Die Prüfung kann sich auf folgende Fachbereiche beziehen Financial Due Diligence Tax Due Diligence Legal Due Diligence Commercial Due Diligence Real Estate Due Diligence Sonstige Due Diligence Bereichemehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Due Diligence

Zusammenfassung Begriff Der Begriff Due Diligence entstammt ursprünglich der US-amerikanischen Transaktionspraxis und hat sich mittlerweile weltweit als Bezeichnung für prüferische Untersuchungen eines Unternehmens in erster Linie im Hinblick auf wirtschaftliche, rechtliche, steuerrechtliche und technische Gesichtspunkte etabliert. Wörtlich übersetzt bedeutet der Begriff Due ...mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Due Diligence / 5 Teilbereiche einer Due Diligence

5.1 Financial Due Diligence Eine aussagekräftige Financial Due Diligence umfasst die Identifikation der bilanziellen und finanziellen Situation und deren Bewertung im Unternehmen. Anhand von Sensitivitätsanalysen kann die finanzwirtschaftliche Situation und der Finanzmittelbedarf ermittelt werden. Die Financial Due Diligence kann Grundlage für eine anstehende Unternehmensbewe...mehr