Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / 1. Steuerliche Bewertungsvorschriften
 

Rn. 26

Stand: EL 133 – ET: 01/2019

Schon innerhalb des § 6 EStG selbst kann eine hierarchische Abstufung festgestellt werden: Abs 1 enthält allg Bewertungsregeln, während die Abs 2–7 als Spezialnormen anzusehen sind. Weitere leges speciales enthalten die Folgeparagraphen § 6a Abs 3 EStG für Pensionsrückstellungen, §§ 6b u 6c EStG zusammen mit R 6b und R 6c EStR 2012für die Übertragung von stillen Reserven, §§ 16 u 17 EStG für Veräußerungsvorgänge betreffend BV und Beteiligungen an KapGes.

 

Rn. 27

Stand: EL 133 – ET: 01/2019

Die einkommensteuerlichen Bewertungsvorschriften sind wiederum insgesamt lex specialis gegenüber denjenigen in §§ 216 BewG, die ihre Bedeutung insb für Zwecke der ErbSt, GrSt und GrESt haben. Umgekehrt stellen die Vorschriften des UmwStG und des DMBilG Spezialnormen gegenüber den allg einkommensteuerlichen Bewertungsvorschriften dar.

 

Rn. 28–29

Stand: EL 133 – ET: 01/2019

vorläufig frei

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge