15.09.2011 | Rechtsprechung

BFH: Alle am 14.9.2011 veröffentlichten Entscheidungen im Überblick

Am 14.9.2011 hat der BFH vier Entscheidungen zur Veröffentlichung frei gegeben.

Kompakt und aktuell: An dieser Stelle erhalten Sie jeden Donnerstag ab 14 Uhr die Volltexturteile der am Vortag veröffentlichten BFH Urteile und jeden Montag ab 14 Uhr Kurzkommentierungen zu den wichtigsten Urteilen.

Produkttipp: BFH/NV und BFH/PR mit ausführlichen Urteilskommentierungen. Mehr Finanzrechtsprechung geht nicht!

ThemaEntscheidung

Unterbringung eines Angehörigen im Pflegeheim: Abzug nur, soweit die zumutbare Belastung überschritten ist.

Aufwendungen für die krankheitsbedingte Unterbringung sind untypische Unterhaltsleistungen, die - anders als typische Unterhaltsaufwendungen - nur soweit als außergewöhnliche Belastung abziehbar sind, als sie die zumutbare Belastung übersteigen.

Urteil v. 30.6.2011, VI R 14/10

Optionsrecht auf Aktien: Erfassung als Arbeitslohn nach dem wirtschaftlich Gewollten

Ob sich der Vorteil als Gegenleistung für das Zurverfügungstellen der Arbeitskraft darstellt, beurteilt sich  nicht nach dem äußeren Erscheinungsbild, sondern nach dem wirtschaftlichen Gehalt des Lebenssachverhalts.

Urteil v. 30.6.2011, VI R 80/10

Kindergeld - Kinderfreibetrag: Unterhalt des Kindes an dessen Ehegatten und dessen eigenes Kind

Der BFH neigt dazu, Unterhaltsleistungen des Kindes an sein Kind ebenso wie den Unterhalt an seinen Ehegatten bei der Jahresgrenzbetragsberechnung nicht mindernd zu berücksichtigen, lässt die Frage aber offen.

Urteil v. 4.8.2011, III R 48/08

Abrechnungsbescheid: Kein Zuständigkeitswechsel durch Wechsel des Wohnsitzes

Nachträgliche Änderungen der die örtliche Zuständigkeit für die Besteuerung begründenden Umstände führen nicht zum Wechsel der Zuständigkeit für den Erlass eines Abrechnungsbescheids.  

Urteil v. 12.7.2011, VII R 69/10

Aktuell

Meistgelesen