Mindestbeitrag / 2.2.3 Pflichtversicherung (Selbstständige)

Für Selbstständige, die kraft Gesetzes (z. B. arbeitnehmerähnliche Selbstständige, Handwerker, Hebammen, Krankenpflegepersonen, Lehrer und Erzieher, sog. "Ich – AG") und auf Antrag (Antragspflichtversicherung) in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert sind, gilt, sofern die Beiträge nach dem tatsächlichen Arbeitseinkommen gezahlt werden, eine Mindestbeitragsbemessungsgrundlage in Höhe von 450 EUR monatlich.

Hier ist zu beachten, dass die Mindestbemessungsgrundlage von 450 EUR monatlich nicht gilt, wenn die dem Grunde nach versicherungspflichtige selbstständige Tätigkeit geringfügig ausgeübt wird.

 
Achtung

450 EUR Grenze gilt nicht für Künstler

Die Mindestbeitragsbemessungsgrundlage gilt nicht für die nach § 2 Nr. 5 SGB VI versicherungspflichtigen Künstler und Publizisten. Hier ist der Beitragsbemessung auch weiterhin mindestens ein Einkommen von jährlich 3.900 EUR (monatlich = 325 EUR) zugrunde zu legen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt SGB Office Professional . Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich SGB Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge