12.05.2016 | Infografik / Individuelle Gesundheitsleistung

IGeL-Leistungen werden Frauen häufiger angeboten als Männern

IGeL-Leistungen werden Frauen häufiger angeboten
Bild: WIdOmonitor 01/15 (Mai 2015) Grafik: AOK-Medienservice

Die Angebote für individuelle Gesundheitsleistungen nehmen immer mehr zu. Frauen stehen dabei besonders im Focus.

Die Zahl gesetzlich Versicherter, die von einem Arzt eine Individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) angeboten bekommen haben, hat sich den vergangenen 15 Jahren fast vervierfacht. 2015 ist jedem dritten GKV-Versicherten ein IGeL-Angebot gemacht worden. 2001 war es nicht einmal jeder zehnte. Frauen werden Selbstzahlerleistungen wesentlich häufiger angeboten als Männern. Bei Männern ist der Anteil gerade einmal etwas mehr als halb so hoch. 

Weitere News zum Thema:

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL): Nutzen wird bezweifelt

Mit Training und Coaching gegen psychische Belastungen

Schlagworte zum Thema:  IGeL

Aktuell

Meistgelesen