31.07.2013 | Ernährungstipp

Mit kohlenhydratreichen Lebensmitteln durch den Sommer

Pasta-Gerichte zählen zu den kohlenhydratreichen Lebensmitteln.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Kohlenhydratreiche Lebensmittel - wie Nudeln und Kartoffeln - sind leichter verdaulich als fett- oder eiweißhaltige Speisen. Wer seinen Körper bei hohen Temperaturen nicht noch zusätzlich mit schwerer Kost belasten möchte, sollte dies bei seiner Ernährung berücksichtigen.

Auch Kohlgemüse macht der Verdauung roh als Salat oft zu schaffen, weil es Substanzen enthält, die die Gasproduktion im Darm anregen und blähend wirken. Kohl wird daher besser nur gedünstet oder blanchiert verzehrt.

Blähende Lebensmittel und Getränke

Der Verzicht auf kohlensäurehaltige Getränke und rohe Paprika kann ebenfalls sinnvoll sein. Auch bei Obst sei Vorsicht angebracht. Denn insbesondere Sorten mit hohem Fruchtsäureanteil wie Kirschen, Pflaumen, Mirabellen und Pfirsiche können zu Bauchschmerzen führen.

Figurfreundlicher: Frucht- statt Milcheis

Wer sich im Sommer ab und an ein Eis nicht verkneifen will, greift der Figur und der Verdauung zuliebe besser zu Fruchteis. Es enthält grundsätzlich weniger Kalorien als Milcheis. Ein Eis am Stiel mit fetthaltiger Schokoladenglasur bringt auf rund 320 Kalorien, während ein Fruchteis auf Wasserbasis nur rund 70 Kalorien hat.

Vor dem Sport können Getränke wichtig sein, um Muskelkrämpfen vorzubeugen (siehe unsere News vom 11.2.2013).

Schlagworte zum Thema:  Prävention, Gesundheitsvorsorge

Aktuell

Meistgelesen