Entscheidungsstichwort (Thema)

Unwirksamkeit der unmittelbaren Erschwerung der Verjährungsfrist

 

Orientierungssatz

Die Bestimmung in einem Mietvertrag, wonach die Verjährungsfrist der in BGB § 558 angegebenen Ansprüche erst sechs Monate nach Auszug beginnen soll, ist nichtig, da sie gegen ein gesetzliches Verbot (BGB §§ 134, 225) verstößt.

 

Fundstellen

Haufe-Index 1731447

NJW 1976, 1945

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr?

Anmelden und Beitrag in meinem Produkt lesen


Meistgelesene beiträge