Der gesetzliche Güterstand ... / 3.4.3 Anwaltskosten
 

Rz. 108

Unter Berücksichtigung der vorstehenden Ausführungen zu dem Punkt "Ansprüche" sind auch zum Stichtag offene Vergütungsansprüche des Rechtsanwalts gegen den Ehegatten bei der Berechnung des Vermögens als Verbindlichkeit zu berücksichtigen; auch hier kommt es auf die Fälligkeiten nicht an. Auch Kostenvorschussanforderungen nach § 9 RVG sind im Endvermögen als Passiva anzusetzen.

 

Empfehlung:

Der Weg des Kostenvorschusses im Sinne des § 9 RVG ist eine legitime Möglichkeit, den anderen Ehegatten an den Anwaltskosten zu beteiligen, wenn der Kostenvorschuss vor dem Stichtag für Berechnung des Endvermögens geltend gemacht wird.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge