Literatur

Boldt/Weller/Nölscher, Bundesberggesetz, Kommentar 1984;

Dapprich, Der Bergschadensersatzanspruch wegen drohender Gefahr bergbaulicher Einwirkungen auf fremdes Grundeigentum, ZfB 1985, 308–314;

Dapprich/Römermann, Bundesberggesetz 1983,

Ebert, Die Darlegungs- und Beweislast bei Bergschäden unter besonderer Berücksichtigung des § 120 BBergG, ZfB 1987, 331–340;

Ehricke, Verkehrssicherungspflichten im Hinblick auf Geothermiebohrungen, UPR 2009, 281;

Finke, Zur bergrechtlichen Verjährung, DWW 1994, 337;

Frenz, Bergschadenshaftung für einen Grundwasseranstieg in einer Bergbaufolgelandschaft, LKV 2010, 49;

Jägers, Der Bergschadensersatzanspruch nach DDR-Recht, ZfB 1992, 202–208;

Lindner, Die Bergschadens­problematik – Erläuterungen und Empfehlungen für die Regulierungspraxis, ZfB 1988, 36–40;

Nölscher Die Bergschadensvermutung des Bundesberggesetzes, NJW 1982, 2039;

Papenfuß, Das Anpassungsverhältnis und Haftung für Bergschäden nach dem Bundesberggesetz, ZfB 1984, 305–332;

Palandt, Bürgerliches Gesetzbuch, 2019 Kommentar;

Piens/Schulte/Graf Vitzthum, Bundesberggesetz, 2013 Kommentar;

Schulte, Das Bundesberggesetz, NJW 1981, 88;

Schumacher, Die Rechtsprechung zum Bergschadensrecht auf der Grundlage des Preuss. Allgemeinen Berggesetzes, ZfB 1984, 181–215;

Sprajc, Bergschäden: Folgen für den betrieblichen Bereich und die Einheitsbewertung von Grundstücken, ZfB 1992, 211–215.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge