Literaturhinweise

Weiterführende Hinweise auf neueres Schrifttum (zu älterem Schrifttum siehe die Hinweise in der Vorauflage):

(1) Gesamtdarstellungen zum Brexit: (a) Gesamtdarstellungen:

Altmann, Großbritannien nach dem Brexit, 2021;

Armour/Eidenmüller (Hrsg.), Negotiating Brexit, 2017;

Kramme/Baldus/Schmidt-Kessel, Brexit. Privat- und wirtschaftsrechtliche Folgen, 2. Aufl. 2019;

Letzgus/Prätzler/Amedov u.a., Brexit – Handbuch für Unternehmen und Berater, 2020. – (b) Aufsätze:

Ambros, Brexit und Europäisches Strafrecht, JZ 2017, 707;

Dickinson, Realignment of the Planets – Brexit and European Private International Law, IPRax 2021, 213;

Falter/Rüdel, Brexit – Anwendbare Rechtsquellen und Auswirkungen auf Verträge, GWR 2016, 475;

Grupp, Vertragsgestaltung in Zeiten von Brexit, NJW 2017, 2065;

Grupp, Entwicklungen im Umfeld einer Rechts- und Gerichtsstandswahl in Zeiten von Brexit, EuZW 2017, 974;

Hau, Die zivilrechtliche justizielle Zusammenarbeit mit dem Vereinigten Königreich seit dem Brexit, MDR 2021, 521;

Herrmann, Brexit, WTO und EU-Handelspolitik, EuZW 2017, 961;

Herz, Neues zu den aufsichtsrechtlichen Implikationen des Brexit, EuZW 2017, 993;

Hess, Back to the Past: Brexit und das europäische internationale Privat- und Verfahrensrecht, IPrax 2016, 409;

Hördt/Hornung/O’Brien, Der Anfang vom Ende? Das finale (?) Brexitabkommen und seine Auswirkungen auf Irland, EuZW 2021, 430 (Teil 1) und EuZW 2021, 472 (Teil 2) und EuZW 2021, 534 (Teil 3);

Isak, Nach dem Brexit: Weitere Differenzierungen der Union nach innen und nach außen?, in: Festschrift für Christoph Vedder, 2017, S. 172 ff.;

Lehmann/Zetzsche, Die Auswirkungen des Brexit auf das Zivil- und Wirtschaftsrecht, JZ 2017, 62;

Mankowski, Brexit und Internationales Privat- und Zivilverfahrensrecht, EuZW 2020, Sonderausgabe 1/2020, 3;

Mayer/Manz, Der Brexit und seine Folgen auf den Rechtsverkehr zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich seit dem 1.1.2021, BB 2021, 451;

Mayer/Manz, Der Brexit und seine Folgen auf den Rechtsverkehr zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich, BB 2016, 1731;

Podszun/Rohner, Nach dem Brexit: Die Stärkung staatlicher Gerichte für wirtschaftsrechtliche Streitigkeiten, BB 2018, 450;

Rühl, Die Wahl englischen Rechts und englischer Gerichte nach dem Brexit, JZ 2017, 72;

Ruffert, Brexit – oder die Kunst harmonischer Desintegration, JZ 2018, 1005;

Schroeter/Nemeczek, "Brexit", aber "rEEAmain"? Die Auswirkungen des EU-Austritts auf die EWR-Mitgliedschaft des Vereinigten Königreichs, JZ 2017, 713;

Schuhmacher, Brexit-Überlegungen im Zusammenhang mit internationalen Kreditverträgen, ZIP 2016, 2050;

Steinbrück/Lieberknecht, Grenzüberschreitende Zivilverfahren nach dem Brexit, EuZW 2021, 517;

Ungerer, Folgen des harten Brexit im Internationalen Privat- und Zivilverfahrensrecht, NJW 2021, 1270;

Wagner, Justizielle Zusammenarbeit in Zivilsachen nach dem Brexit, IPrax 2021, 2;

Weller/Schlürmann, Wegfall der rechtlichen Geschäftsgrundlage – Eine neue Fallgruppe des § 313 BGB am Beispiel des Brexit, in: Festschrift für Klaus J. Hopt, 2020, S. 1449 ff.;

Zetzsche/Lehmann, Das Vereinigte Königreich als Drittstaat?, Die Auswirkungen des Brexit auf das Finanzmarktrecht, AG 2017, 651.

(2) Brexit und Gesellschaftsrecht:

Annweiler/Graewe, Sorgfaltspflichten des Vorstands im Zusammenhang mit dem Brexit, ZIP 2019, 2034;

Atta, Der Brexit als Stresstest für die Wettbewerbsfähigkeit der UG (haftungsbeschränkt), GmbHR 2017, 567;

von Bary/Ziereis, Rückwirkung in grenzüberschreitenden Sachverhalten: Zwischen Statutenwechsel und ordre public, RabelsZ 85 (2021) 146;

Bauerfeind/Tamcke, Die Limited & Co. KG im Brexit: Rechtsrisiken trotz Austrittsabkommens – oder: die Geister, die ich rief, GmbHR 2019, 11;

Bittmann/Gruber, Limited – Insolvenzantragspflicht gemäß § 15a InsO: Europarechtlich unwirksam?, GmbHR 2008, 867;

Bode/Bron, Brexit als Risiko für die Anerkennung von Limited und LLP?, GmbHR 2016, R129;

Brücker/Tröder, Die Anwalts-LLP im Registerrecht, notar 2018, 192;

Brzoza, Deutsche Restgesellschaft der britischen Limited: Stolpersteine in der Praxis, GmbHR 2020, 997;

Buchholz, L., Die Zukunft britischer Gesellschaften in Europa – insbesondere in Deutschland: Eine Untersuchung des internationalen Gesellschaftsrechts in Bezug auf das Schicksal britischer Gesellschaften nach dem Brexit, 2018;

Fischer, Die Niederlassung von EU-Kapitalgesellschaften in Deutschland nach dem Brexit – ein Überblick, NZG 20921, 483;

Freitag/Korch, Gedanken zum Brexit – Mögliche Auswirkungen im internationalen Gesellschaftsrecht, ZIP 2016, 1361;

Freitag/Korch, Gedanken zum Brexit – Mögliche Auswirkungen im internationalen Insolvenzrecht, ZIP 2016, 1849;

Grzeszick/Verse, Auswirkungen eines harten Brexit auf britische Gesellschaften in Deutschland – der Gesetzgeber ist gefordert!, NZG 2019, 1129;

Hagemann/von der Höh, Brexit: Handlungsoptionen für eine Sitzverlegung aus dem Vereinigten König...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge