Literatur

Gsell, Zum Verhältnis von vertraglicher und deliktsrechtlicher Haftung beim Werkvertrag, JZ 2005, 1171;

Fleischer, Schadensersatz für verlorene Chancen im Vertrags- und Deliktsrecht (Kongress: Universität Köln, Rechtswissenschaftliche Fakultät, 1999, Köln), JZ 1999, 766;

Wagner, Schuldrechtsreform und Deliktsrecht, in Dauner-Lieb/Konzen/K. Schmidt (Hrsg.), Das neue Schuldrecht in der Praxis, 2003, S. 203.

Literatur

Bittner, Die Erfüllung des arbeitsrechtlichen Freistellungsanspruchs, NZA 2002, 833;

Brox/Walker, Die Einschränkung der Arbeitnehmerhaftung gegenüber dem Arbeitgeber, DB 1985, 1469;

Krause, Geklärte und ungeklärte Probleme der Arbeitnehmerhaftung, NZA 2003, 577;

Otto/Schwarze/Krause, Die Haftung des Arbeitnehmers, 4. Aufl. 2014;

Richardi, Ist es erforderlich, die Verteilung des Schadensrisikos bei unselbstständiger Arbeit neu zu ordnen?, JZ 1986, 796; ders., Abschied von der gefahrgeneigten Arbeit als Voraussetzung für die Beschränkung der Arbeitnehmerhaftung, NZA 1994, 241;

Schnorbus, Entwicklung und aktuelle Probleme der Arbeitnehmerhaftung, MDR 1994, 961;

Schwab, Haftung im Arbeitsverhältnis – 1. Teil: Die Haftung des Arbeitnehmers, NZA-RR 2016, 173; ders., Die Schadenshaftung im Arbeitsverhältnis – Eine Übersicht, NZA-RR 2006, 449 und NZA-RR 2006, 505;

Walker, Die eingeschränkte Haftung des Arbeitnehmers unter Berücksichtigung der Schuldrechtsmodernisierung, JuS 2002, 736;

Literatur

Franßen/Blatt, Ersatzansprüche aus Geschäftsführung ohne Auftrag beim Feuerwehreinsatz, NJW 2012, 1031; Gehrlein, Ansprüche eines Nothelfers in Rettungsfällen, VersR 1998, 1330; Hager, Konkurrenz von Geschäftsführung ohne Auftrag und Gefährdungshaftung, JA 2012, 66; Hey, Die Geschäftsführung ohne Auftrag, JuS 2009, 400; Rademacher, Die Geschäftsführung ohne Auftrag im europäischen Privatrecht, Jura 2008, 87; Thole, Die Geschäftsführung ohne Auftrag auf dem Rückzug – Das Ende des "auch fremdem Geschäfts?, NJW 2010, 1243"

Literatur

GrundmannRenner, Vertrag und Dritter – zwischen Privatrecht und Regulierung, JZ 2013, 379;

Haferkamp, Der Vertrag mit Schutzwirkung für Dritte nach der Schuldrechtsreform – ein Auslaufmodell?, in Dauner-Lieb/Konzen/Schmidt, Das neue Schuldrecht in der Praxis, 2003, 171;

Lehmann-Richter, Mietvertrag zugunsten Dritter – zur Drittbegünstigung nach § 328 BGB auf Mieterseite, ZMR 2010, 813;

Wertenbruch, Einwendungen beim Vertrag mit Schutzwirkung für Dritte und konkurrierenden Deliktsansprüchen, FS U. Huber, 2006, 637;

Zenner, Der Vertrag mit Schutzwirkung zugunsten Dritter – Ein Institut im Lichte seiner Rechtsgrundlage, NJW 2009, 1030;

Zugehör, Uneinheitliche Rechtsprechung des BGH zum (Rechtsberater-)Vertrag mit Schutzwirkung zugunsten Dritter, NJW 2008, 1105.

Literatur

Däubler-Gmelin, Die Entscheidung für die so genannte Große Lösung bei der Schuldrechtsreform – Zum Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Schuldrechts, NJW 2001, 2281;

Günther, VersR 2005, 1361;

Lüsing, Die Pflichten aus culpa in contrahendo und positiver Vertragsverletzung – Über die Rechtsnatur von Schutzpflichten und die Begründung von Leistungspflichten vor Vertrag, Diss. (2010);

Lehmann, Die Zukunft der culpa in contrahendo im Europäischen Privatrecht, ZEuP 2009, 693;

Lorenz, Konkurrenzverhältnis zwischen culpa in contrahendo und kaufrechtlicher Gewährleistung, LMK 2009, 282362; ders., Grundwissen – Zivilrecht: Was ist eine Pflichtverletzung (§ 280 Abs. 1 BGB)?, JuS 2007, 213;

Lüttringhaus, Das internationale Privatrecht der culpa in contrahendo nach den EG Verordnungen Rom I und Rom II, RIW 2008, 193;

Medicus, Die Leistungsstörungen im neuen Schuldrecht, JuS 2003, 521;

Riehm, Pflichtverletzung und Vertretenmüssen – Zur Dogmatik der §§ 280 ff. BGB –, in: FS Canaris (2007), 1079;

Roth, Vorrang der Gewährleistungsregeln vor culpa in contrahendo nach Gefahrübergang, JZ 2009, 1174;

Schwab, Grundfälle zu culpa in contrahendo, Sachwalterhaftung und Vertrag mit Schutzwirkung für Dritte nach neuem Schuldrecht, JuS 2002, 773 ff. und 872 ff.;

Schubert, Umfang des Schadensersatzes bei einer Haftung aus culpa in contrahendo, JR 2007, 373;

Theisen, Rechtsfolgen eines Schadensersatzanspruchs aus culpa in contrahendo, NJW 2006, 3102.

Literatur:

Ackermann, Schadensersatz statt der Leistung: Grundlagen und Grenzen, JuS 2012, 865;

Kohler, Schadensersatz statt der Leistung bei Besitzherausgabeansprüchen, NZM 2014, 729;

Lorenz, Schuldrechtsreform 2002: Problemschwerpunkte drei Jahre danach, NJW 2005, 1890;

Medicus, Die Leistungsstörungen im neuen Schuldrecht, JuS 2003, 521;

Recker, Schadensersatz statt der Leistung – oder: Mangelschaden und Mangelfolgeschaden, NJW 2002, 1247;

Riehm, Der Grundsatz der Naturalerfüllung, 2014;

Schüttlöffel, Der nicht rechtzeitig leistende Sachschuldner zwischen Primär- und Schadensersatzhaftung, 2006;

Senne, Das Recht der Leistungsstörungen nach dem Schuldrechtsmodernisierungsgesetz, JA 2002, 424;

Wieser, Gleic...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge