| Verbände

BDVT und DBVC verleihen Trainings- und Coaching-Awards

Wie hier beim BDVT freuten sich einige Trainer, Coachs und Organisationen über Auszeichnungen.
Bild: BDVT

Es ist wieder soweit: Die Verbände vergeben im Herbst ihre Preise für vorbildliche Trainings- und Coaching-Leistungen. Den Anfang machten der BDVT mit dem Internationalen Deutschen Trainingspreis, der während der Zukunft Personal verliehen wurde, und der DBVC, der auf seinem Symposium die Gewinner kürte.

Dreimal Gold, siebenmal Silber, zehnmal Bronze und ein Sonderpreis: Das ist die Bilanz der diesjährigen Verleihung des Internationalen Deutschen Trainings-Preises, den der Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches (BDVT) dieses Jahr bereits zum 22. Mal vergeben hat. Die Preisverleihung fand am 15. Oktober 2014 im Alten Wartesaal in Köln statt. Tags zuvor hatten die nominierten Finalisten ihre Konzepte auf der Messebühne der Zukunft Personal beim "Elevator Pitch" vorgestellt.

Einer der drei Goldpreise ging schließlich an die ACL Retail GmbH für ihr Trainings- und Coachingkonzept "Strategisches Sales Management" im Auftrag der Billa AG. Einen zweiten Goldpreis konnten sich die Aramark Holdings GmbH & Co. KG und Machwürth Team International GmbH sichern für ihr Konzept "Aramark 'The Beat to Lead': MTI Format 'Lernmesse'". Über den dritten Goldpreis freuten sich ZEB/Rolfes Schierenbeck Associates für das Konzept "Die Filiale an Ihrer Seite" im Auftrag der Commerzbank.

BDVT: Siebenmal Silber, zehnmal Bronze

Die Silberpreise gingen an die Brain Sales GmbH, die GS 1 Germany GmbH, die Metalog  Academy OHG, Schmalen - Kommunikation und Training und Krötenheerdt Training, die Tüv Rheinland Akademie GmbH, die Wilfried von Berg Intem-Partner und die Coaching Concepts GmbH & Co. KG.

Der Silberpreisgewinner Coaching Concepts GmbH & Co. KG konnte zusätzlich den Sonderpreis der Jury mit nach Hause nehmen: Zusammen mit der Integrata AG erhielten sie diesen für ihr gemeinsames Social-Learning-Projekt.

Und auch zehn Bronze-Preise übergab die Jury in diesem Jahr. Die Gewinner waren die Audi Akademie Hungaria KFT, Gerd Löffler Managementberater und Coach, die Haufe Akademie GmbH & Co. KG, die ICU Net AG, Inszenio, die Lubbers GmbH, die Rainer Frieß Sellympia GmbH, die Tatkraft GmbH, die Voss + Partner GmbH und die You Magnus AG.

DBVC zeichnet Carsten C. Schermuly und Andrea Otto aus

Am 17. Oktober folgte dann der Deutsche Bundesverband Coaching e.V. (DBVC), der auf dem DBVC Symposium den Deutschen Coaching-Preis 2014 verlieh. Die Auszeichnung in der Kategorie "Wissenschaft" ging an Professor Carsten C. Schermuly, SRH Hochschule Berlin, für die Forschungsarbeit "Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie … - Negative Effekte im Coaching". Die Forschungsergebnisse hatte Schermuly auch bereits in Ausgabe 06/2014 der Wirtschaft + Weiterbildung veröffentlicht.

In der Kategorie "Organisationen" erhielt Andrea Otto, Volkswohl Bund Versicherungen, den Preis für ihr Coaching-Konzept "Übergangscoaching für Führungskräfte in erster Führungsverantwortung – ein Instrument der Unterstützung und Wertschätzung".

Nominiert waren jeweils zwei Konzepte in den beiden Kategorien. Bis ins Finale schafften es Kai Lichterfeld von der SAP (Schweiz) AG in der Kategorie "Organisationen" und Peter Behrendt vom Freiburg Institut in der Kategorie "Wissenschaft".

DVCT verleiht im November Coach & Trainer Award

Als dritter Verband vergibt der Deutsche Verband für Coaching und Training e.V. (DVCT) am 10. November seinen diesjährigen Coach & Trainer Award. Die Bühne dafür bietet der zweite DVCT-Kongress in Hamburg, der unter dem Motto "Zeit für Qualität" steht. Hoffen auf den Preis dürfen Stephanie Borgert mit der "H.A.P. (Hoch Adaptive Projekte) Methode", Sandra Kuhn-Krainick mit der "Jahresreise mit 12 plus eins Selbstcoaching Impulsen zur nachhaltigen Burnout Prävention" sowie Ulrike Nix für ihr "Onko Coaching"-Konzept.

Hier geht's zur Bilderserie "BDVT und DBVC verleihen Trainer- und Coach-Awards"

Schlagworte zum Thema:  Verband, Coaching, Training, Award

Aktuell

Meistgelesen