Industry-Academia Summit zu "Predictive People Analytics"

Die Plattform "Predictive People Analytics" lädt am 27. November 2019 in München zum 1st Industry-Academia Summit. Die Konferenz soll den Auftakt einer Reihe von Treffen zwischen angesehenen Personalern und HR-Wissenschaftlern bilden und den Dialog zwischen Praxis und Forschung verstärken.

Im Zuge der Digitalisierung ist die Erfassung, Übermittlung und Auswertung von Daten in den letzten Jahren wesentlich vorangekommen. Das gilt auch für den HR-Bereich: People Analytics, also die Analyse von großen Datenmengen mit dem Ziel, informationsbasierte Personalentscheidungen treffen zu können, ist in aller Munde.

Beim "1st Industry-Academia Summit: Predictive People Analytics" am 27. November 2019 im Münchener Ifo Institut für Wirtschaftsforschung tauschen prominente HR-Verantwortliche aus verschiedenen Branchen und führende Wissenschaftler ihre Erfahrungen zu People Analytics aus. Organisiert wird der Kongress von der neu gegründeten Plattform "Predictive People Analytics" rund um Prof. Dr. Florian Englmaier, Dr. Thomas Fackler und Dr. Nadzeya Laurentsyeva von der LMU München. 

Die Teilnahme am Meeting ist kostenlos, die Teilnehmerzahl jedoch begrenzt. Interessierte aus Wirtschaft und Wissenschaft können sich noch bis zum 27. Oktober 2019 auf der Konferenz-Homepage registrieren. Auch eine Anmeldung per E-Mail an summit@predictive-people-analytics.net ist möglich.

Predictive People Analytics: Theorie und Praxis verbinden

Die Praxis und wissenschaftliche Forschung haben sich in den vergangenen Jahren im HR-Bereich auseinanderentwickelt. Die Plattform "Predictive People Analytics" setzt sich deshalb zum Ziel, wieder einen verstärkten Dialog zwischen den beiden Teilbereichen anzustoßen. Die Konferenz soll hierbei den Startpunkt bilden. Die Teilnehmer erfahren etwas über neue Trends und Herausforderungen im Personalmanagement und können sich in interaktiven Diskussionsrunden austauschen. Vorrangig soll es darum gehen, wie sich "Big Data", "Machine Learning" und künstliche Intelligenz für die "Workforce Analytics" anwendbar machen lassen.

Referenten des 1st Industry-Academia Summit

Als Rednerinnen und Redner treten hochkarätige Gäste auf: Dietmar Eidens, Personalvorstand bei der Merck AG, hält einen Vortrag zum Thema "Replacing gut feeling with people analytics". Ariane Reinhart, die seit 2014 bei der Continental AG für HR zuständig ist und vom Personalmagazin in die Liste der 40 führenden HR-Köpfe 2019 aufgenommen wurde, hält einen Vortrag zum Thema "Human relations enabling the digital transformation". Zu den weiteren Referenten aus der HR-Praxis gehört unter anderem Carsten Bertling, Corporate Director HR Processes & Systems bei der Henkel AG.

Auf wissenschaftlicher Seite sprechen Professoren renommierter Hochschulen und Universitäten wie Jordi Blanes-I-Vidal und Catherine Thomas von der London School of Economics and Political Science sowie Maria Guadalupe von der französischen Insead Business School.

Im Anschluss an die Vorträge wird am Nachmittag in Kleingruppen diskutiert. Dann können sich auch die Teilnehmer aktiv am Dialog beteiligen. Themen sind unter anderem aktuelle Herausforderungen des Personalmanagements und die Identifizierung und Förderung von Talenten. Danach kommt es im Plenum zu einer Abschlussdiskussion.


Das könnte Sie auch interessieren:

People Analytics: Wie lässt sich Big Data für HR nutzen?

Top-Thema Data-driven HR: HR-Analytics


Haufe Online Redaktion
Schlagworte zum Thema:  HR-Management, Veranstaltung, Analytics