| Infografik

Soziale Netzwerke: Die meistgenutzen Schlagwörter in Nutzerprofilen

Die Top 10 der meistgenutzen Buzzwords in den Nutzerprofilen auf Linkedin.
Bild: Linkedin

Will man in Erinnerung bleiben, sollte man sich von der Masse abheben. Sieht man sich allerdings die Selbstbeschreibungen Berufstätiger in Karrierenetzwerken an, liest man auf vielen Profilen dasselbe. Das Businessnetzwerk Linkedin hat die meistgenutzten Schlagwörter 2015 ermittelt.

Alle haben Führungsqualitäten, denken strategisch, sind motiviert und natürlich kreativ – oder wollen es zumindest sein. Auf Basis seiner weltweit mehr als 400 Millionen Nutzer-Profile hat das Businessnetzwerk Linkedin jetzt die Top 10 der meistgenutzten Buzzwords des Jahres 2015 ermittelt. Die Top 10 in Deutschland und weltweit sehen Sie in der Infografik.

Unterschiede zwischen den Berufsgruppen

Bei der Auswertung der Linkedin-Buzzwords fielen feine Unterschiede zwischen einzelnen Berufsgruppen auf: Marketingfachleute sind demnach stets kreativ, Vertriebsspezialisten arbeiten hingegen immer strategisch und Personaler besitzen Führungsqualitäten. Studenten dagegen bezeichnen sich am liebsten als „motiviert“. Doch mit diesen Begriffen beschreiben sich nicht nur die Deutschen. Führungsqualitäten zu haben behaupten auch im weltweiten Schnitt die meisten Nutzer. Ebenfalls hoch im Kurs stehen global gesehen zudem die Attribute Motivation und Kreativität.

Gleichförmigkeit statt klares Profil

Wer sich von anderen abheben möchte, wird mit solchen überstapazierten Buzzwords kaum Erfolg haben. Allerdings stehen die Nutzer von Karrierenetzwerken mit ihren gleichförmigen, mit Phrasen gespickten Profilen nicht alleine da. Unternehmen machen es umgekehrt nicht besser, wenn es darum geht sich als Arbeitgeber auf der eigenen Karriereseite zu profilieren - und sich von anderen Arbeitgebern zu differenzieren. Erst kürzlich hat eine Analyse der Karriereseiten der Dax-Konzerne gezeigt, dass diese "ein Füllhorn an generischen Werbephrasen über dem Kandidatenmarkt ausschütten" und der Anteil an Begriffen und Beschreibungen, die tatsächlich zur Differenzierung beiträgt, gering ist.

Haufe Online Redaktion

Social Media, Business-Netzwerk, Online-Netzwerk, Online-Profil