Serienelemente
Das livabout°-Team unterstützt Unternehmen bei der Suche nach Mitarbeiterwohnungen auf Zeit. Bild: © LIVABOUT

In einer globalisierten Welt werden auch die Mitarbeiter immer mobiler. Die Online-Plattform livabout bietet dazu die passenden Apartments im In- und Ausland. Hier finden sich Angebote für berufliche Aufenthalte im Zeitraum von sieben Tagen bis zu mehreren Jahren.

Wer hat’s gegründet?

livabout° wurde von Nicole Piefrement, Anton Hell, Martin Possekel und Brendan May gegründet. In das Startup fließen die langjährige Erfahrung der Gründer in der (Apartment-)Hotellerie, im Vertrieb und der IT-Branche sowie im Management von etablierten wie auch jungen Unternehmen ein.

Wie war die Entwicklungszeit?

Die Entwicklungszeit war sehr lehrreich. Die Gründer mussten schnell die passenden Methoden finden, um als virtuelles Team effizient zusammenzuarbeiten. Außerdem war es spannend, nicht nur ein Produkt, sondern auch eine eigene Firmenkultur zu etablieren. Dazu gehörte auch, eine Fehlerkultur zu schaffen, die es erlaubt, aus Fehlern zu lernen und sich dadurch agil weiterzuentwickeln.

Was ist die Idee dahinter?

livabout° ist ein digitaler Marktplatz für das Wohnen auf Zeit, auf dem sich einfach und schnell über 2,4 Millionen Apartments weltweit für berufliche Aufenthalte von Wochen bis Monaten finden und online buchen lassen. Somit helfen wir Firmen dabei, flexible Wohnlösungen ab einem Aufenthalt von sieben Tagen bis hin zu mehreren Monaten oder Jahren zu finden. Unser Angebot ist besonders für neue Mitarbeiter oder Expatriates geeignet, die zu Beginn eine unkomplizierte Wohnlösung brauchen. Auch Mitarbeiter, die in Projekten beschäftigt sind, die über Wochen oder Monate dauern, sprechen wir an. Unsere Kunden können über unsere Plattform direkt und online buchen oder eine unverbindliche Anfrage stellen. Auf livabout° finden sich derzeit weltweit 85.114 Anbieter mit circa 2,4 Millionen Apartments in 14.614 Städten. livabout° führt ausschließlich Angebote, die eine echte Option zum langfristigen Wohnen sind. Dazu gehören neben der Ausstattung und den inkludierten Serviceleistungen unter anderem eine signifikante Kostenersparnis gegenüber Hotels oder Mietwohnungen von 50 Prozent oder mehr. Ein wesentlicher Vorteil für Firmen ist, dass sich die Mitarbeiter wesentlich schneller in der neuen Stadt und der neuen Umgebung einleben. Sie müssen sich zum Beispiel nicht wie in einer klassischen Mietswohnung um Dinge wie die Wahl von Telefon- und Internetanbietern kümmern. 

Was können etablierte Unter­nehmen von Ihnen lernen?

Der starke Kundenfokus in Verbindung mit der Produktentwicklung nach der Scrum-Methode sowie eine gelebte Vertrauens- und Fehlerkultur zeichnen livabout° aus.
Alles geht von unseren Kunden aus. Wir sehen unsere Aufgabe darin, dem Kunden immer das passendste und bestmögliche Angebot zu unterbreiten. Wir würden niemals ein Angebot bevorzugt anbieten, nur weil sich für uns damit mehr Geld verdienen ließe. Dies ist in der Reisebranche leider vielerorts üblich – unseren Prinzipien widerspricht das jedoch zu 100 Prozent.
Scrum ist das operative Werkzeug, das uns befähigt, schnell und flexibel auf die Kundenwünsche zu reagieren. Jede Woche entscheiden wir aufs Neue, welche Aufgaben wir in den Fokus nehmen. Das ermöglicht uns große Flexibilität. Unsere Vertrauens- und Fehlerkultur beflügelt zudem jeden im Team, sich eigenverantwortlich einzubringen. Dies alles funktioniert aber nur, wenn es auch wirklich umgesetzt und gelebt wird.

Was soll noch geändert werden?

Wir haben noch viel vor. Als nächstes entwickeln wir den „livaBot“, unseren virtuellen Assistenten. Er wird unseren Kunden noch besser und schneller helfen, das passende Apartment zu finden. Dies erfolgt durch einen Abgleich der Bedürfnisse der Firma beziehungsweise des Gastes mit den Angeboten der Anbieter – ähnlich wie die Filmempfehlungen von Netflix oder die Kaufempfehlungen von Amazon.
Wir launchen außerdem gerade unser „LivaBusiness-Rewards-Programm“. Es ermöglicht Firmen eine Rückvergütung in stetig steigender Höhe. Dies gilt bereits ab der ersten Buchung. Außerdem bieten wir unseren Firmenkunden einen persönlichen Ansprechpartner für den direkten Draht zu uns sowie detaillierte Buchungs- und Umsatzreports, die dabei helfen, jederzeit den Überblick zu behalten.


Weitere Informationen: try.livabout.com/hr

Mehr zum Thema: https://www.haufe.de/thema/hr-startup/

Schlagworte zum Thema:  HR-Startup, Mobilität, Startup

Aktuell
Meistgelesen