Rating personeller Faktoren / 2.4 Prüfung der Compliance

Die aktuelle Diskussion um die Sicherheit der Unternehmensabläufe und -organisation, dem Schutz vor Missbrauch, Diebstahl oder Sabotagen und um Korruption auf vielen Ebenen ist mehr als nur die Beschäftigung mit einem Modethema. Die rechtlichen Anforderungen steigen, Risikomanagementsysteme gehören auch in kleinen und mittleren Unternehmen zum Standard. "Compliance" meint daher im Grunde das Befolgen der rechtlichen Regelungen und Organisationspflichten. Wenn solche Compliance-Regelungen fehlen oder nur unzureichend ausgebildet sind, ist das ein Zeichen für schlechte Manager. Die Banken prüfen dies und lassen ihre Beurteilung in das Rating der personellen Faktoren einfließen.

 

Hinweis

Führungskräfte und Compliance-Kultur

Führungskräfte, die dazu neigen, von ihnen persönlich als unbedeutend bzw. behindernd empfundene Regeln beiseite zu schieben, können sich im Laufe der Zeit für das Unternehmen daher zu einem Risikoträger eigener Art entwickeln. Eine Compliance-Gefährdungsanalyse kann daher hilfreich sein, um das eigene Rating zu verbessern.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge