Kindererziehungszeit in der... / 4.1 Übereinstimmende Erklärung der Eltern

Kindererziehungszeiten, die nach dem 1.1.1992 anzurechnen sind, können die Eltern durch eine übereinstimmende Erklärung für volle Kalendermonate unter sich aufteilen. Diese gemeinsame Erklärung kann für die Zukunft, aber auch rückwirkend für 2 volle Kalendermonate vor dem Tag der Abgabe der Erklärung geliefert werden.

Für die Abgabe der übereinstimmenden Erklärung gelten die Vorschriften über den Rentenantrag entsprechend.

 
Praxis-Beispiel

Anrechnung der Kindererziehungszeit

 
Geburt des Kindes 18.1.2017
mögliche Kindererziehungszeit bei der Mutter 1.2.2017 bis 31.1.2020
Zuordnung der Kindererziehungszeit zum Vater durch übereinstimmende Erklärung der Eltern vom 28.11.2017, Eingang beim RV-Träger am 1.12.2017. Die Zuordnung soll ab 1.5.2017 erfolgen. Die Zuordnung ist rückwirkend längstens für 2 Kalendermonate zulässig.
mögliche Kindererziehungszeit beim Vater 1.10.2017 bis 31.1.2020
Zuordnung der Kindererziehungszeit zur Mutter durch eine neue übereinstimmende Erklärung vom 16.7.2018, Eingang beim RV-Träger am 18.7.2018. Die Zuordnung soll ab 25.7.2018 erfolgen. Da die Kindererziehungszeit nur für volle Kalendermonate zugeordnet werden kann, erklären die Eltern auf Nachfrage, dass der Wechsel zum 1.8.2018 erfolgen soll. Weitere Erklärungen werden nicht abgegeben.
Ergebnis:
Anrechnung bei der Mutter 1.2.2017 bis 30.9.2017
Anrechnung bei dem Vater 1.10.2017 bis 31.7.2018
Anrechnung bei der Mutter 1.8.2018 bis 31.1.2020

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge