Flexible Arbeitszeit: Störf... / 7.2 Eintritt verminderter Erwerbsfähigkeit

Die Rentenversicherungsträger stellen in Einzelfällen durch Bescheid den Eintritt von verminderter Erwerbsfähigkeit fest. Hier gilt der Tag vor Eintritt der verminderten Erwerbsfähigkeit als Zeitpunkt des Eintritts des Störfalls des bis dahin erzielten Wertguthabens. Die Beiträge aus dem Wertguthaben werden erst mit den Beiträgen aus Arbeitsentgelten des auf das Ende der Beschäftigung folgenden Abrechnungszeitraums fällig.[1] Ein Störfall tritt gleichzeitig wegen der Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses für das seit Eintritt der Erwerbsminderung erzielte Wertguthaben ein.

 
Praxis-Beispiel

Fälligkeitszeitpunkt der Beiträge bei Eintritt von verminderter Erwerbsfähigkeit

 
Eingang des Bescheids über Erwerbsminderungsrente 2.7.2021
Eintritt der Erwerbsminderung 15.11.2020
Ende der Beschäftigung 2.7.2021
Ergebnis:  
1. Störfall, wegen Eintritt der Erwerbsminderung 15.11.2020
2. Störfall, wegen Ende der Beschäftigung 2.7.2021
Abrechnungszeitraum 7/2021
Fälligkeit der Beiträge aus Wertguthaben 27.8.2021
(insgesamt für beide Störfälle)  

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge