Fehlzeitenmanagement
  

Begriff

Wenn von Fehlzeiten gesprochen wird, muss zunächst unterschieden werden, ob es sich dabei um Krankheitszeiten (inkl. Unfälle, Kuren), Sonder- oder Zusatzurlaub oder um Absentismus handelt. Unter Absentismus sind die Zeiten zu verstehen, in denen der Mitarbeiter aufgrund seiner persönlichen Einstellung bzw. seiner (fehlenden) Motivation vom Arbeitsplatz fern bleibt. Bei den Krankheitszeiten und beim Absentismus ist zu prüfen, ob die Fehlzeiten abhängig oder unabhängig vom Arbeitsplatz auftreten. Krankheitsbedingte Fehlzeiten werden auch als Krankenstand bezeichnet und machen mit ca. 4/5 den größten Anteil an der gesamten Fehlzeitenquote aus. Es sollten also – um diese zu senken – systematische Statistiken geführt werden. So können Ansatzpunkte für geeignete Gegenmaßnahmen und Prävention identifiziert werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge