Leitsatz (redaktionell)

1. Tarifliche Ausschlußfristen gelten auch für den Träger der Krankenversicherung, auf den der Lohnfortzahlungsanspruch gemäß RVO § 182 Abs 7 übergeht.

2. Verlangt die Ausschlußfristenregelung gerichtliche Geltendmachung des Anspruchs, so entfällt grundsätzlich die fristwahrende Wirkung der Klageerhebung, wenn die Klage zurückgenommen wird.

3. Erklärungen über den Verzicht auf Rechte aus dem Ablauf von Verjährungs- und Ausschlußfristen sind grundsätzlich eng auszulegen.

 

Normenkette

TVG § 4; LFZG § 1; BGB §§ 212, 404; BauRTV § 16; RVO § 182 Abs. 7

 

Verfahrensgang

LAG Baden-Württemberg (Entscheidung vom 30.11.1972; Aktenzeichen 7 Sa 127/72)

ArbG Mannheim (Entscheidung vom 27.09.1972; Aktenzeichen 2 Ca 224/70)

 

Fundstellen

DB 1973, 1752

ARST 1973, 139

AP § 4 TVG Ausschlußfristen, Nr 52

AR-Blattei, Ausschlußfristen Entsch 61

AR-Blattei, ES 350 Nr 61

EzA § 4 TVG Ausschlu fristen, Nr 15

PraktArbR, LohnfortzG Nr 213

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge