BAG 3 AZR 82/79
 

Leitsatz (redaktionell)

1. Der Arbeitgeber muß dem Arbeitnehmer die an dem Kraftwagen des Arbeitnehmers ohne Verschulden des Arbeitgebers entstandenen Unfallschäden dann ersetzen, wenn das Fahrzeug mit Billigung des Arbeitgebers ohne besondere Vergütung im Betätigungsbereich des Arbeitgebers eingesetzt war; ein solcher Einsatz im Betätigungsbereich des Arbeitgebers ist dann anzunehmen, wenn ohne Einsatz des Fahrzeuges des Arbeitnehmers der Arbeitgeber ein eigenes Fahrzeug einsetzen und damit dessen Unfallgefahr tragen müßte (Weiterführung der Entscheidung vom 1978-11-16 3 AZR 258/77 = AP Nr 5 zu § 611 BGB Gefährdungshaftung des Arbeitgebers; auch zum Abdruck in der Amtlichen Sammlung vorgesehen).

2. Der Ersatzanspruch des Arbeitnehmers im Sinne von Leitsatz 1 wird durch sein Mitverschulden nicht von vornherein ausgeschlossen; das Mitverschulden ist jedoch in entsprechender Anwendung von BGB § 254 zu berücksichtigen.

 

Normenkette

BGB §§ 254, 611, 615, 670

 

Verfahrensgang

LAG Hamm (Entscheidung vom 31.10.1978; Aktenzeichen 6 Sa 766/78)

 

Fundstellen

Haufe-Index 438778

BAGE 33, 108-112 (LT1-2)

BB 1981, 183-185 (LT1-2)

DB 1981, 115-116 (LT1-2)

NJW 1981, 702-703 (T1-2)

AuB 1982, 91-92 (T)

BetrR 1981, 57-58 (LT1-2)

ARST 1981, 17-18 (LT1-2)

BlStSozArbR 1981, 7-8 (LT1-2)

SAE 1982, 49-53 (LT1-2)

WM IV 1981, 207-208 (LT1-2)

ZIP 1981, 80-82 (LT1-2)

AP § 611 BGB, Nr 6

AR-Blattei, ES 860 Nr 53 (LT1-2)

AR-Blattei, Haftung des Arbeitgebers Entsch 53 (LT1-2)

EzA § 670 BGB, Nr 14 (LT1-2)

JuS 1981, 466-467 (LT1-2)

MDR 1981, 170 (LT1-2)

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge