Zulagen / 6.3 "Kann-Regelung" zum Leistungsentgelt im TVöD-Bund

Das Leistungsentgelt für die Beschäftigten des Bundes ist seit 2006 in § 18 TVöD-Bund i. V. m. dem Tarifvertrag über das Leistungsentgelt für die Beschäftigten des Bundes (Leistungs TV-Bund) geregelt.

Im Geltungsbereich des TVöD-Bund ist die leistungsorientierte Bezahlung seit Inkrafttreten der Entgeltordnung zum 1.1.2014 als freiwillige Leistung ausgestaltet. Für das Leistungsentgelt "kann" ein Gesamtvolumen von bis zu 1 % der ständigen Monatsentgelte des Vorjahres aller unter den Geltungsbereich des TVöD fallenden Beschäftigten der jeweiligen Dienststelle zur Verfügung gestellt werden.

Wird ein Leistungstopf zur Verfügung gestellt, so richtet sich die Umsetzung der leistungsorientierten Bezahlung nach den Bestimmungen im Leistungs TV-Bund.

Hinsichtlich weiterer Einzelheiten zur Höhe des Leistungsentgelts sowie möglicher Modelle zur Leistungsbemessung und -bewertung wird auf die Ausführungen im Beitrag Leistungsentgelt verwiesen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge