| Niedersachen

Tarifverhandlungen für Nahverkehr ohne Ergebnis

Keine Einigung im ÖPNV in Niedersachsen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Ohne Ergebnis sind am Montag die Verhandlungen der Vertreter des Kommunalen Arbeitgeberverbandes und der Gewerkschaft Verdi über den Spartentarifvertrag des Nahverkehrsgewerbes in Niedersachsen auseinandergegangen.

Das teilte Hermann Hane, der bei Verdi für den Verkehrsbereich zuständig ist, am Montagabend mit.

Die Gewerkschaft fordert für die rund 3.700 Beschäftigten der Verkehrsbetriebe in Hannover, Braunschweig, Wolfsburg, Goslar, Göttingen, Hildesheim und Wilhelmshaven eine Erhöhung des Urlaubs- und des Weihnachtsgeldes. Die Arbeitgeber haben dazu noch kein Angebot vorgelegt. Am Donnerstag entscheidet die Verdi-Tarifkommission, wie es weitergeht. Erneute Warnstreiks bei Bussen und Bahnen sind mittelfristig möglich.

Schlagworte zum Thema:  Niedersachsen, Tarifverhandlung, Nahverkehr

Aktuell

Meistgelesen