| Bildungswesen

Mehr Lehrer für Mecklenburg-Vorpommern

Einstellungszahlen auf Rekordhoch.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Mecklenburg-Vorpommern hat zum neuen Schuljahr 630 Lehrer und Erzieher mit sonderpädagogischen Aufgaben eingestellt und damit so viele neue Pädagogen wie nie zuvor in einem Jahr.

Wie das Bildungsministerium Mecklenburg-Vorpommerns mitteilte, erhielten 454 Lehrkräfte einen unbefristeten Vertrag, mehr als die Hälfte als Beamte. 121 Pädagogen wurden zunächst befristet beschäftigt.

Verbeamtung macht Lehrertätigkeit attraktiver

«Das Schulsystem in Mecklenburg-Vorpommern ist durch die Verbeamtung für Lehrkräfte und die Qualitätsverbesserungen des 50-Millionen-Euro- Pakets attraktiver geworden», stellte Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) fest. Die Bewerberzahlen seien deutlich höher gewesen als in den Vorjahren, auch in den ersten Wochen nach Schulbeginn seien Einstellungen erfolgt.

Durch die vielen neuen Lehrer könne die Qualität des Unterrichts erhöht werden. Laut Brodkorb wären zur Absicherung des regulären Unterrichts nur 392 Stellen zu besetzen gewesen. Landesweit sind an den staatlichen Schulen mit ihren rund 122.000 Schülern etwa 12.000 Lehrer beschäftigt.

Schlagworte zum Thema:  Lehrer, Einstellung, Schule, Mecklenburg-Vorpommern

Aktuell

Meistgelesen