08.02.2013 | Baden-Württemberg

Beamtenbund warnt Grün-Rot: Finger weg von Lehrer-Altersermäßigung

Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der Beamtenbund hat die Landesregierung davor gewarnt, bei ihren Sparplänen an die Altersermäßigung für Lehrer heranzugehen.

«Dagegen werden wir uns mit großer Vehemenz wehren», kündigte Beamtenbund-Landeschef Volker Stich in den «Stuttgarter Nachrichten» an. An diesem Freitag kommt die Kommission der Regierung zur Haushaltssanierung (KHV) zusammen, um auch über die geplante Streichung von 1000 Lehrerstellen zu beraten. Das Blatt hatte am Mittwoch berichtet, die Grünen wollten bei diesem Treffen die Streichung der Ermäßigung für ältere Lehrer vorschlagen, um Kosten zu senken.

Unter Berufung auf ein Regierungspapier schreibt die Zeitung am Freitag, die grün-rote Koalition erwäge unter anderem, die Altersermäßigung um zwei Wochenstunden nicht mehr vom 60. Lebensjahr an, sondern ein Jahr später erst zu gewähren. Aus Sicht des baden-württembergischen Beamtenbundes müsse die Ermäßigung vor allem wegen der zunehmenden Arbeitsbelastung für Lehrer nicht gekürzt, sondern ausgebaut werden, heißt es weiter.

Schlagworte zum Thema:  Beamte, Lehrer

Aktuell

Meistgelesen