| DGB

Tiefe Personallücken im öffentlichen Dienst

DGB fordert mehr Lehrer im öffentlichen Dienst.
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat eine deutliche Stärkung des öffentlichen Dienstes in Deutschland gefordert.

«Es fehlen 24 000 Lehrerinnen und Lehrer sowie 14 000 Erzieherinnen und Erzieher», sagte die DGB-Vizevorsitzende Elke Hannack am Mittwoch in Berlin. Bei der Polizei seien in den vergangenen Jahren 16 000 Stellen abgebaut worden. «Wir brauchen endlich eine Abkehr von der Kürzungspolitik, wir brauchen wieder mehr Personal», sagte Hannack auf einer Tagung der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes. In Deutschland arbeiteten nur noch 10,6 Prozent der Beschäftigten im öffentlichen Dienst, fünf Prozentpunkte weniger als im OECD-Durchschnitt.

Schlagworte zum Thema:  Gewerkschaft, Erzieher, Lehrer

Aktuell

Meistgelesen