In Wiesbaden starten die Tarifverhandlungen 2017 für den öffentlichen Dienst in Hessen Bild: Reinhard Krieger ⁄

Für die rund 45.000 Beschäftigten im öffentlichen Dienst des Landes Hessen haben die Tarifverhandlungen begonnen. Die Gewerkschaften fordern 6 Prozent mehr Gehalt.

Zum Auftakt der Gespräche in Wiesbaden werden Innenminister Peter Beuth (CDU) als Verhandlungsführer für das Land Vertreter der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, der Lehrergewerkschaft GEW, des Beamtenbund dbb, der IG BAU sowie der Polizeigewerkschaft GdP gegenüber sitzen.

Das Land Hessen führt die Tarifverhandlungen in Eigenregie, weil es im Jahr 2004 aus der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) ausgetreten ist.

 

Schlagworte zum Thema:  Hessen, Öffentlicher Dienst, Tarifverhandlung

Aktuell
Meistgelesen