Rückstellung, Altersteilzei... / 4.5 Auflösung mit Beginn der Freistellungsphase

Mit Beginn der Freistellungsphase muss der angesammelte Rückstellungsbetrag seinem Verbrauch entsprechend wiederum zeitanteilig und damit gleichsam spiegelbildlich aufgelöst werden.

 

Praxis-Beispiel

Auflösung der Rückstellung

In Bezug auf das Ausgangsbeispiel wird unterstellt, dass die von der X-GmbH gebildete Rückstellung mit Beginn der Freistellungsphase in Höhe von 50.000 EUR aufzulösen ist.

Buchungsvorschlag:

 
Konto SKR 03/04 Soll Kontenbezeichnung Betrag Konto SKR 03/04 Haben Kontenbezeichnung Betrag
0970/3070 Sonstige Rückstellungen 50.000 2735/4930 Erträge aus der Auflösung von Rückstellungen 50.000
 

Hinweis

Obergrenze für Rückstellungen in der Steuerbilanz (außer Pensionsrückstellungen)

Nach Verwaltungsauffassung dürfen Rückstellungen mit Ausnahme von Pensionsrückstellungen in der Steuerbilanz nicht höher ausgewiesen werden als der zulässige Rückstellungsausweis in der Handelsbilanz. Begründet wird dies mit der Gesetzesformulierung "höchstens" im Einleitungssatz des § 6 Abs. 1 Nr. 3a EStG und der zugehörigen Gesetzesbegründung. Diese Ansicht wurde durch das FG Rheinland-Pfalz bestätigt. In der Literatur ist diese Auffassung umstritten. Zur praktischen Umsetzung dieser "Wertobergrenze" ist mehrstufig vorzugehen:

  • Zunächst ist der Rückstellungswert nach den speziellen Regelungen des EStG zu ermitteln.
  • Anschließend ist dieser Wert mit dem handelsbilanziellen Wertansatz zu vergleichen.
  • Der niedrigere der beiden Werte ist in der Steuerbilanz anzusetzen.

Im hier betrachteten Fall der Altersteilzeitrückstellungen wird der handelsbilanzielle Wertansatz oftmals den Wertansatz der Steuerbilanz übersteigen, so dass die Obergrenze in Form des handelsbilanziellen Wertansatzes in der Steuerbilanz nicht zur Anwendung kommt.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Finance Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Finance Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge